ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren
Bevor es peinlich wird :)
Bevor es peinlich wird :) (06.02.2016, Wolfgang Rudolph)
 Hier steht immer noch der Weihnachtsgruß, deshalb will ich schnell mal etwas schreiben. Da morgen Abend die neue CC²-TVSendung kommt kann ich ja schon mal verraten was die Inhalte sind:

Gefahr durch Billigladegeräte
Billigladegeräte aus dem fernen Osten bringen, in diesem Beispiel, Todesgefahr mit. Ladegeräte mit Netzanschluss die keine Sicherung und keine vernünftige Trennung zwischen dem Stromnetz und der Niederspannungsseite haben können Existenzen und Leben gefährden. Worauf muß man bei Kauf achten um (möglichst) sicher zu sein?

Teil 19 “Technik von Gestern”
Wer kennt sie noch, die Akustikkoppler aus der EDV-Steinzeit. Hier kommt ein ehemaliges Spitzengerät zur Vorstellung.

Verschiedene Eingabegeräte
Eingabegeräte für Tablettcomputer und Co mal näher betrachtet. Ein Hingucker muss nicht immer praktisch sein und die kleine Tastatur kommt groß heraus. Aber auch die Air-Maus und BT werden vorgestellt.

Wenn ich es schaffe werde ich auch die Themen der nächsten Sendung auch im Vorfeld ankündigen.

Jetzt erst mal allen ein kräftiges Alaaf und Helau (damit sollen alle anderen Narrenrufe eingeschlossen sein) und alles Gute für ein "erfolgreiches" Karnevalswochenende!

Viele Grüße

Wolfgang Rudolph

Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016 !
Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016 ! (24.12.2015, Wolfgang Rudolph)
 Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer!

Heute ist Heiligabend und nächste Woche beginnt schon das neue Jahr. Es war ein sehr turbulentes Jahr was sich jetzt dem Ende zuneigt. Weltpolitisch war es aufregend, anstrengend und gefährlich. Auch das kommende Jahr wird (leider) nicht viel einfacher werden.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen, im Namen des Computer:club², bedanken!

Bedanken, dass Sie uns die Treue gehalten haben,
bedanken für die vielen freundlichen Mitteilungen und Nachrichten,
bedanken für viele aufmunternde und lobende Worte,
bedanken für jede Kritik, egal ob positiv oder negativ und nicht zuletzt
bedanken für Ihre Spenden, mit denen Sie einen sehr wichtigen Beitrag zum Fortbestand des Computer:club² geleistet haben!

Bedanken möchte ich mich auch bei denen ohne die vieles nicht möglich wäre.
Besonders bei Udo Wenzek, der für die Redaktionspost zuständig ist! Bei SpeedPartner, die uns die Plattform für die Audiocast und die Fernsehsendung zur Verfügung stellen. Bei NRW.TV ohne die wir den Computer:club² überhaupt nicht produzieren könnten. Bei Thomas Ritter, der den Shop betreibt und sehr viel Arbeit da hineinsteckt.

Im nächsten Jahr werden wir mit neuer Kraft neue Aufgaben angehen. Der Audiocast soll endlich verschlagwortet werden. Hier haben bereits Freunde des Computer:club² wichtige Vorarbeit geleistet. Der Audiocast soll aber auch, durch mehr Interviews mit hochkarätigen Gesprächspartnern, insgesamt noch interessanter werden. Es soll auch ab und zu wieder eine monothematische Sendung zu ausgewählten Themen geben.

Auch in der Fernsehsendung soll durch mehr Gästen zu speziellen Themen das Informationsniveau nochmals gesteigert werden.

Insgesamt soll der Computer:club² in seiner Attraktivität noch besser werden.

Das alles geht nur, wenn auch Sie weiter Interesse zeigen und uns mit Infos und Kritik weiter unterstützen. Natürlich sind wir auch weiterhin auf Ihre Spenden angewiesen.

Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest, einige ruhige und erholsame Tage, einen guten Rutsch in das neue Jahr und viel Gesundheit, Erfolg und Glück für ein friedliches Jahr 2016!

Wolfgang Rudolph
Computer:club²

P.S. Und nicht vergessen:" Immer ein Bit übrig behalten"! (Dann kann nichts schief gehen. ;)

10 Kommentare
500!
500! (23.11.2015, Wolfgang Rudolph)
 Fünfhundert Folgen des Computer:Club² sind geschafft. Angefangen von der 1. Folge, unserer „Nullnummer“ über die „Alibifolge“, Nr. 8, bis hin zur Folge 500, stehen alle, ab 20.oo Uhr, zum Download bereit. Die Folge 500 läßt sich als ganze Datei laden, in den bekannten Formaten, aber auch in einzelnen Teilen vom Server holen. Bei den Kurzbeschreibungen stehen die jeweiligen Links.

So, jetzt geht es an die nächsten 500 Folgen. ;)

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Zuhören

Wolfgang Rudolph

11 Kommentare
Ausgeblitzt!
Ausgeblitzt! (21.07.2015, Wolfgang Rudolph)
 Über Flash ist in den letzten Jahren so manches Gewitter hinweg gezogen. Die nahezu unglaublichen Programmierpannen des Herstellers die sich für die Anwender in Sicherheitslöchern zeigten oder besser gesagt sich als offene Scheunentore für Angreifer darstellten, haben den Ruf dieser SW so stark zugesetzt, dass es nun wohl mit „dem Teil“ zu Ende geht.
Ich selbst habe immer versucht allen geflashten Internetseiten auszuweichen soweit es möglich war.  Als ich nun in einem der letzten Audiocast über die Aktivität der Mozilla Foundation berichtete, die den Firefox die Fähigkeit gegeben haben alle unsicheren Flash-Anwendungen zu erkennen und, nach eigenem Gusto, zu verbieten, haben einige Forenmitglieder mich nochmal mit der Nase auf unsere eigene HP gestoßen und gefragt warum ich über Flash meckere und immer noch ein Flashplayer dort im Betrieb ist. Recht haben sie! Danke für den Hinweis, ich selbst sehe wegen meiner „Anti-Flash-Einstellungen“, im Browser, diesen Blitzmist gar nicht.
Nachdem ich unseren Webmaster gebeten habe den Flash-Player durch HTML5-Lösung auszutauschen hat er ganz schnell eine solche Lösung gefunden. Es bestünde nun noch die Möglichkeit Skins zu kaufen um das Teil zu verschönern – aber das würde die Inhalte der Audios nicht noch besser machen - geht ja sowieso kaum ;)
Also das Blitzerproblem ist gelöst.
Jetzt geht es blitzlos aber glanzvoll weiter.
Übrigens am 24. Juli wird der CC²-Audiocast 9 Jahre alt. Ist doch was!

Viele Grüße und einen schönen Urlaub an alle

Wolfgang Rudolph

14 Kommentare
Der neue Shop ist eröffnet!
Der neue Shop ist eröffnet! (01.07.2015, Wolfgang Rudolph)
 Das Erste was ich heute nach dem Aufstehen gemacht habe war unseren Shop zu besuchen. Und er war online! Nicht dass ich daran gezweifelt hätte, den Thomas Ritter, unser Shopbetreiber, hatte mir diesen Termin genannt und selbstverständlich eingehalten.

Die Sicherheit wurde erhöht, die Zahlungsmethoden erweitert die Optik verbessert und die ersten Fairtrade und Ökotex zertifizierten Artikel sind im Angebot. Natürlich kommen noch weitere Produkte hinzu, Ideen sind da und auch schon im Test.

Ich möchte Thomas Ritter ein ganz herzliches Dankeschön nach Pinneberg schicken, denn bei unseren Treffen ist mir klar geworden wie viel Arbeit eine solche Umstellung macht. Ich finde es toll war Thomas für den Computer:Club² alles tut!

So, jetzt bleibt mir nur noch Sie, liebe Leser, liebe Fans, in unseren neuen Shop zu schicken indem Sie einfach oben rechts auf den Link „Shop“ klicken.

Viele Grüße

Wolfgang


7 Kommentare
ältere Beiträgeältere Beiträge
SCHLAGZEILEN
Der lange Weg zum Nachweis der Gravitationswellen (11.02.2016)
In diesem Jahr jährt sich Einsteins Vorhersage von Gravitationswellen zum hundertsten Mal. Zum ersten Mal haben Wissenschaftler jetzt Kräuselungen der Raumzeit, so genannte Gravitationswellen, beobachtet, die – ausgelöst von einem Großereignis im fernen Universum - die Erde erreichten. Diese Beobachtung bestätigt eine wichtige Vorhersage der von Albert Einstein im Jahr 1915 formulierten Allgemeinen Relativitätstheorie. Sie öffnet gleichzeitig ein vollkommen neues Fenster zum Kosmos.

Autonome Nanosatelliten in Arbeit (11.02.2016)
Nanosatelliten könnten in der Zukunft beständig in Umlaufbahnen um die Erde oder andere Planeten patrouillieren. Wenn sie ungewöhnliche Erscheinungen registrieren, müssten sie selbstständig ihre weitere Vorgehensweise festlegen. In zwei neuen Weltraumprojekten werden solche Nanosatelliten entwickelt. Sie sollen unter anderem die Beobachtung von Planeten und die autonome Fehlerkorrektur an Bord von Satelliten ermöglichen.

Lichtschnelle Computerchips konstruieren (10.02.2016)
Im Projekt „DIMENSION“ wollen Forscher bis 2020 neue Laser-Chips auf Siliziumbasis für die optische Datenübertragung entwickeln.

Banken sehen sich neuen Angriffen gegenüber (09.02.2016)
Carbanak, Metel und GCMAN attackieren Finanzinstitute mit vorangehenden, verdeckten APT-typischen Aufklärungsprojekten und maßgeschneiderter Malware. Kaspersky Lab findet neue Tricks und Trittbrettfahrer der berüchtigten Cyber-Bankräuber.

Tweetoscope informiert Klima Sorgen (08.02.2016)
Über Twitter informiert die App über das Klima, die Forschung und die Korrelation zu den Sorgen der breiten Öffentlichkeit zu diesen Themen.

ältere Schlagzeilenältere Schlagzeilen
AKTUELLE SENDUNG
CCZwei als Audiocast (Folge 511 vom 08.02.2016)

Anhören:

Audiodatstream
Download 128 Kbit/s (~27 MB)
Download 32 Kbit/s (~7 MB)
Ogg Vorbis 56 Kbit/s (~12 MB)
RSS Feed (Audiocast, letzte 5 Sendungen)
Downloadprobleme? Klicken Sie hier.

CCZwei im TV (Folge 179 vom 07.02.2016)

MP4 H.264 Codec (~200 MB)
AVI Xvid Codec (~200 MB)
iPod M4V H.264/AAC Codec (~200 MB)
MP4 H.264 Torrent Link
RSS Feed (Videocast, letzte 5 Sendungen)

CCZwei auf YouTube

YouTube-Kanal (Hauptadresse)
YouTube Filetstücke Archiv 1 (4:3)
YouTube Filetstücke Archiv 2 (16:9)
YouTube Filetstücke Archiv 3 (16:9)
 
Neues Spendenkonto
Deutsche Kreditbank AG
Konto: 1009097443
BLZ: 12030000
SWIFT / BIC: BYLADEM 1001
IBAN DE59 120300001009097443
Kontoinhaber: Wolfgang Rudolph
Stichwort: CC2

 Werbung
Kontent

SpeedPartner

Unsere Seite wird gesponsert von kontent.de und speedpartner.de
Links
Homepage W. Back
Homepage W. Rudolph

Druckversion Impressum Haftungsausschluss