ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

11.06.2008
Es gibt auch aufmunternde Tage (Wolfgang Back)

Immerhin haben einige Leute mir wohl Mut zusprechen wollen. Sie haben keine Probleme mit der DVD. Bisher kristallisierte es sich heraus, dass Apple und ältere Windows Betriebssysteme, wie WIN 98, wohl mit dem Format Schwierigkeiten haben.


Es liegt wohl in der Tat an dem eigenen VISTA Format, das beim Brennen zum Einsatz kommt. Irgendwo soll es wohl eine Checkbox geben, die man anklicken kann, um ein universales Format zu benutzen, das alle lesen können. Es ist schon ärgerlich, was Windows da mit uns veranstaltet. Ob Bill Gates für den Schaden aufkommen wird, ist fraglich.

Hier noch einmal unsere Shopadresse:
http://www.cczwei.de/index.php?id=shop

Eine ganz andere Sache. Wie gefährlich völlig ungefährliche Dinge werden können, habe ich heute erlebt. Auf der Suche nach ein paar lustigen EM Devotionalien haben wir uns auch ein paar Fähnchen und  anderen Blödsinn zugelegt. Da seit Beginn der EM schon überall Preisnachlässe gewährt werden, sind diese Dinge auch erschwinglich. Jedenfalls fand meine Frau den abgebildeten Fußball recht witzig. Drinnen ist ganz normales Mineralwasser ohne Kohlensäure. Schön und gut: Fußball und EM - das ist einfach witzig.



Im blauen Kreis ist ein Brandloch zu erkennen

Heute hatten wir richtiges Ascona Wetter. Dieses bedeutet, dass die Sonne von morgens bis abends scheint. Um die Mittagszeit hatte ich dann ein Erlebnis der dritten Art. Plötzlich  qualmte unsere Tischdecke so vor sich hin. Der einfache Plastikball wurde zum Brennglas. Offensichtlich waren die Bedingungen genau erfüllt, um Schaden anzurichten.
Es war gut, dass ich dabei war, als dieses passierte. Ich weiß nicht, was passier wäre, wenn da eine Mittagsstunde ohne Aufsicht abgelaufen wäre.
So kann es gehen: Keiner rechnet mit der Bösartigkeit eines Gegenstands, der mit normalem Wasser gefüllt ist. "Was soll denn da schon passieren?" Ob man da schon Produkthaftung reklamieren kann? In Amerika wäre man als Hersteller sofort dabei.  

Ich befürchte, dass das Brandloch nicht so recht zu erkennen ist.^Ich habe es noch einmal neu fotografiert - dabei aber die Fähigkeit der Kamera etwas überstrapaziert.



Doch, jetzt kann man das Brandloch besser erkennen.
Ich habe den Ball einmal herumgedreht und am Fuß das Etikett gelesen.


Da steht nichts von einer Anwendungseinschränkung

Ob ich es doch einmal mit einer Produkthaftung probieren sollte? Wäre vielleicht für die Sendung ganz interessant. Mittlerweile fällt es mir schwer, eine Situation in französisch zu artikulieren. In meiner Studentenzeit, als ich in Belgien wohnte, wäre das kein Problem gewesen. Da habe ich perfekt die französische Sprache beherrscht. Aber eine Produkthaftungsschrift würde ich wahrscheinlich noch hinkriegen. In der Zwischenzeit habe ich auch erfahren, dass die Tischdecke ein Bassetti Produkt ist, das in Deutschland mindestens 200 Euro kosten würde.

zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss