ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

02.07.2008
Stufe 2 der Notreparatur der Jubiläums CD ist gestartet. (Wolfgang Back)

Heute rief mich Rolf Dieter Klein am frühen Morgen wieder an und erzählte von seinen Schwierigkeiten. Irgendwie will er aus der Jubiläums DVD eine "wollmichsaugende" Super DVD machen. Sie soll quasi überall abspielbar sein. Doch dafür muss man noch mächtige Klimmzüge machen. Denn es haben sich während der Arbeit neue Erkenntnisse ergeben. So ist die Norm für eine DVD zum Beispiel auf 100 Soundereignisse beschränkt. Doch wieviel hat die CC2 DVD? Von 00 bis 100 sind leider 101 Sounddateien. Die muss er jetzt als Slideshow einbringen. Also so, als gehöre zu einem Bild ein Sound. Schön und gut - doch die Bilder gibt es erst einmal nicht, da es ja auch nicht vorgesehen war. Zum Glück beschäftigt RDK im Moment auch Praktikanten, die jetzt aufgefordert wurden, passende Bilder zur Sendung zu suchen. Wer hätte das vorher alles erahnt. Jedenfalls wird dadurch die DVD interessanter.
Dann geht es weiter: es sieht so aus, als hätte Windows eine Downloadgrenze von 2GB eingerichtet. Denn bei der erneuten Übertragung des Originalvideos von der DVD brach der Upload genau bei 2.0 GB ab. Jetzt fehlen dort noch 542 MB.

Mittlerweile ist das auch für RDK ein Spiel mit dem Feuer geworden. Zum einen will er eine DVD erstellen, die allen Ansprüchen genügt, zum anderen ist dies aber kaum machbar. Jedenfalls liebäugelt er mit einer Doublelayer Version. Ich kann da nur meinen blauaügigen Kopf schütteln. 9,4 GB für gerade mal 3 GB und irgendwas an Nutzdaten.
Offensichtlich ist es aber gerade unsere DVD, die alle Gewohnheiten sprengt. Dass man nur 100 Audiofiles verwalten  kann, läge an der Usance, dass eine DVD nicht so viele Dateien normalerweise hat. Aber krank ist diese Denkweise doch allemal. Gut, an das Abspielen auf einem DVD Player hatte ich nie gedacht. Doch es liegt nahe, dass man das evtl. will - ich käme allerdings nie auf den Gedanken.
Blitzcoder muss an dem aufgebrachten Player auch noch eine Kleinigkeit ändern, bevor es wieder ins Presswerk gehen kann.
Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich das Ganze aus der Ferne beobachten kann. Ich habe mich als Nichtwisser geoutet und lehne jetzt auch alle Verantwortungen ab. Jedenfalls habe ich gelernt, dass eine DVD von ihrer Definition ziemlich vermurkst ist, denn man hat 144 Konstellationen festgestellt. Da sollte man wirklich einmal die Standardisierer an den Ohren ziehen.
Jedenfalls habe ich RDK versprochen, ein großes Fest zu feiern, wenn es ihm gelingt, die neue DVD so zu gestalten, dass sie auch mit einem C64 im Diskettenlaufwerk abspielbar ist.



zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss