ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

09.07.2008
Das finde ich schon super mit der Textversion (Wolfgang Back)

Heute kam ich ins Büro und Manfred Kloiber berichtete mir: "Ich habe Dir ins Handwerk gepfuscht. Mit der Textversion." Ehrlich gesagt: ich konnte zunächst mit einer Textversion gar nichts anfangen. Dann jedoch erinnerte ich mich an die Emails und auch an ein Interview mit einem Herrn aus Hofmann aus Vancouver, in dem ich den CC2 beschrieben habe. Dieses Interview ist bereits gelaufen und die Sprachenlernenden haben bereits den ersten Kontakt in die Tat umgesetzt. Der Computerclub 2 dient jetzt als Projekt für das LINQ Projekt. Die Schüler, die Deutsch lernen wollen, werden mit unserer Sendung konfrontiert. Das pädagogische Ziel besteht darin, dass die Lernenden Kontakt zur Sprache bekommen sollen, die heute gesprochen wird und man wählt für technikaffine Schüler zum Beispiel unsere Sendung aus.
Dann besteht die Aufgabe, die Sendung aus dem Deutschen aufzunehmen und sie in verschiedene Sprachen zu übersetzen.
Ein tolles Projekt, wie ich finde. Wir werden in absehbarer Zeit auch ein Interview mit der Projektleitung von LINQ starten.
Ich finde die Textversion sehr gelungen und wir haben davon einen hohen Benefit. Man muss bedenken, dass die Schüler, die die Textversion herstellen, fremdsprachlich sind. Sie haben es toll hingekriegt und ich muss mittlerweile die Konsequenzen ziehen. Wenn man das gesprochene Wort auf Schritt und Tritt in Textversion verfolgen kann, dann muss man schon aufpassen, was man so sagt.
Das, was jetzt in der Sprachschule passiert, das gibt es auch schon automatisch. Wir hatten vor langer Zeit schon ein Angebot, die Sendung testweise in den Computer einzulesen und den ASCII Text zu ermitteln. Irgendwie ist das dann leider untergegangen. Ich finde die Email zumindest nicht mehr, da meine Freude an Vista durch mehrere Crashs getrübt wurde.

Heute haben wir wieder ein BPA (Back packt aus) produziert und schon wieder stand Vista im Wege. Lief alles nicht, bis wir mit XP alles noch einmal neu machen mussten. Wir schreiben das Jahr 2008 und noch immer werden Geräte ausgeliefert, die keinen funktionierenden VistaTreiber ihr eigen nennen. Ich werde mich einmal um einen Gesprächspartner kümmern, der uns einmal erklären kann, warum es da so hakt.

zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss