ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

12.07.2008
Die Sache mit der Übersetzung des CCZwei gibt mir zu denken. (Wolfgang Back)

Seit ein paar Tagen haben wir ja das Angebot bei uns promoted: da gibt es Leute, die mithilfe des CCZwei neue Sprachen lernen wollen. Wahrscheinlich ist die Idee, die dahintersteckt, genau richtig. Oftmals sind die Sprachkurse so fürchterlich langweilig, weil es um das Antrainieren von Vokabeln geht, die einen gar nicht interessieren. Da lernt man, wie der Koffer in der neuen Sprache heißt, obwohl man gar nicht verreisen will und man lernt ellenlange Vokabeln zu den Restaurantbegriffen, obwohl man gar nicht essen gehen will.
Das Erlernen einer fremden Sprache aufgrund einer Internetsendung macht da für technikaffine Menschen schon mehr Sinn.
Das, was bei den ersten Sendungen an Übersetzungen herauskam ist allererste Sahne. Ich muss jetzt genauer aufpassen, was ich während der Sendung so anstelle, denn alles ist jetzt nachlesbar.
Lange Zeit schon hatte ich die Idee, unsere Sendung in Schriftform anzubieten. Es gibt ja heute schon Maschinen, die eine relativ gute Mitschrift eines gesprochenen Textes machen können. Wir hatten auch schon ein Angebot, dies für eine kurze Zeit kostenlos auszuführen. Doch danach wären Kosten entstanden, die wir nicht tragen können.
Somit bin ich richtig stolz, dass wir jetzt einen solchen Dienst für alle anbieten können, die auf des gesprochene Wort verzichten können und sich an dem geschriebenen Wort orientieren müssen. Jetzt sind alle Blinden in der Lage, den Service des ASCII Textes zu nutzen. Auch stark Sehbehinderte können jetzt den Text auf den Bildschirm zaubern.
Vielleicht müssen wir die Texte noch prominenter anbieten, damit sie gefunden werden können. Im Moment ist der Zugriff über einen Link unterhalb unserer Downloadmöglichkeiten eingerichtet. Es heißt dort Textversion von LingQ
Es ist bereits die Einbindung in  das Content Management System implementiert; das bedeutet, dass neue Übersetzungen automatisch eingebunden werden.
Dieses sind klitzekleine Schritte innerhalb einer Weltgesellschaft, die auf dem Wege des Erlernens einer Sprache einen wertvollen Beitrag für eine Randgruppe leisten.
Toll! Ich glaube, dass wir mit Fug und Recht stolz auf unsere Aktivitäten sein können. Dass wir Randgruppen helfen können, unsere Welt besser zu erleben, freut mich sehr.
Erzählt ruhig draußen, was der CCZwei so veranstaltet. Aus dem Nichts bringt er mehr auf die Beine als manche wohlbestallte Organisation.

zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss