ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

28.08.2008
Was hat das alles zu bedeuten? (Wolfgang Back)

Nachdem Google Adsense uns einfach rausgeschmissen hat, haben wir uns auf dem Markt einmal umgesehen. Was gibt es sonst noch für Marketingmodelle, die ein bisschen Geld für uns einbringen können.
Wir stießen dann auf Zanox.com, die ein anderes Marketingkonzeopt fahren. Wahrscheinlich hat dieses System sogar größere Überlebenschancen. Wie man öfter nachlesen kann, wird die Adsense Werbung immer bedrohter von manipulierenden Glücksrittern. Wie man Klicks mit unverdächtigen IP-Adressen vollbringen kann, scheint nicht mehr allzuschwer zu sein. Für Werbetreibende dürfte diese unsichere Abrechnung schon bald zum Auslaufmodell gehören. Alles auf dieser Welt wird nach einer gewissen Laufzeit zum durchschaubaren Gegner. Irgendwann gewinnen manchmal die "Bösen" und die Idee verschwindet.
Doch was macht Zanox jetzt anders? Jetzt kommt es nicht mehr auf die Anzahl der Klicks an; sondern auf die richtigen Klicks. Wir haben aus einem großen Topf von möglichen Werbepartnern im Moment Conrad Electronic ausgesucht. In der Diskussion fanden wir alle, dass Conrad zu unserem Profil wohl passt.
Wenn jetzt jemand aufgrund unserer Werbeplattform ein Produkt über einen Klick bei uns bestellt, dann werden wir mit einem Betrag x an dem Geschäft beteiligt. Das ist natürlich ein viel direkteres Marketing. Kann sein, dass wir nullkommanix verdienen und lange eine Werbung auf prominenter Stelle platzierten, kann sein, dass wir tatsächlich auch etwas verkauft bekamen, dann freuen wir uns über den Erfolg.
Ich weiß nicht, wie das jetzt abläuft. Ob wir da lange dabeibleiben werden, ob wir da schnell wieder wechseln oder ob wir schnell wieder auf etwas anderes umsteigen - keiner weiß es.
Ich möchte Ihnen nur reinen Wein einschenken und über das, was wir tun und planen, ehrlich berichten.
Somit können wir nur hoffen, dass einige CCZweiler, die etwas bei Conrad kaufen wollen, dies am besten über uns machen, damit ein paar Cent auch in unsere Kasse kommen.
Wir haben da noch auf vielen Unterseiten ein kleines Vodafon Signet lanciert. Auch hier gilt das gleiche Prinzip.

Ich bin übrigens heute mit der Bahn in den Schwarzwald gefahren und sitze hier in Titisee-Neustadt im Hotel Jägerhof. Ich hatte mal wieder Glück, dass ich ein ungesichertes WLAN fand, um die ersten Schritte zu machen. Das Hotel selbst hat einen WLAN Hot Spot; doch offensichtlich weiß niemand so recht, wie man da legal reinkommt.
Aber in aller Freundlichkeit überreichte man mir einen Powerline Plug, den ich beutzen könne. Es würde in vielen Zimmern "gehen", in einigen aber auch mit Problemen behaftet. Ich habe den Stecker noch nicht ausprobiert, weil der Laptop zu weit weg steht von der Steckdose, die ich für den Adapter benötige.
Grund für den Powerline Einsatz ist der vermeintlich sichere Einsatz des Adapters. Wenn jetzt jemand einen Adapter mitbringt, der auch eingesetzt werden kann, dann sei dies nicht so schlimm, als wenn sich einer von außen unkontrolliert in des Netz einschaltet. Das kann man sicherlich erst einmal so stehen lassen.


zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss