ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

07.09.2008
Die Community legt los. (Wolfgang Back)

In den letzten Tagen erreichten mich einige Mails, die von einer eifrigen Recherche der CCZweiler zeugen. Mir wurde mittlerweile eine Handynummer übermittelt und gar eine Mitarbeiterin einer benachbarten Apotheke machte sich auf den Weg, um die Adresse des Shops zu inspizieren.
Für alle die, die gar nicht wissen, um was es hier geht, sei nachgeschoben. Ich habe einen Drucker in einem Shop bestellt, diesen bezahlt und werde wahrscheinlich auf die Lieferung verzichten müssen. Es handelt sich bei diesem Shop um eine obskure Einrichtung, der in kurzer Zeit seinen Namen dreimal änderte. Offensichtlich ist der Gang zum Insolvenzrichter nicht unbekannt. Und dann in aller Fröhlichkeit wird der nächste Shop gegründet, Bestellungen und vor allem das Vorkassengeld in  Empfang genommen und dann, wenn es heiß wird - eben wieder der bekannte Gang zum Insolvenzrichter. Da man nur einmal die Hand heben kann, wächst die Familie der Geschäftsführer ins Immense. Ist der Opa verbrannt, kommt die Oma dran, ist die Schwester und der Bruder schon im Knast, dann eben die Schwägerin. Als Geschäftsführer einer seriösen Firma würde ich auf diesen Titel verzichten.

Doch in dem Fall, den ich vor ein paar Tagen schon etwas weitergehend beschrieb, ist die Luft noch nicht raus. Ich habe mittlerweile auch meinen Schwager befragt, der eine erfolgreiche Kanzlei führt und täglich mit solchen Dingen zu tun hat. Er macht mir keine allzu großen Hoffnungen, wenn ich nicht dem verlorenen Geld noch gutes Geld hinterherwerfen will.
Diese Einsicht ist mir fremd. Wie kann es sein, dass jemand, der es darauf absieht, andere Menschen zu betrügen, dies nach Herzenslust weiterführen kann, weil die Verfolgung zu teuer wird. Ich bin willens, die Rechte wieder einzufordern, die uns ein faires Miteinander versprechen. Ich werde es nicht bis zu einem Fall: "Michael Kohlhaas" treiben und alle Ersparnisse für diese lächerliche Banalität opfern. Doch ich will auch nicht, dass jemand, der mich betrügt als Gewinner aus der Fehde geht. Das würde gegen mein Rechtsverständnis verstoßen.
Ich werde demnächst dieses Thema wieder ansprechen. Zunächst einmal viel Dank für die Hilfe.

Morgen ist wieder CCZwei - Tag. Die morgige Sendung, übrigens bereits die Folge 125, wird sich monothematisch mit einer Figur aus der Deutschen IT-Landschaft beschäftigen, die mit viel Erfahrung über die Entwicklung in Deutschland berichten kann. Es handelt sich um Dr. Jürgen Rakow, der auf dem Wege zu unserem heutigen IT-Markt mit vielen Impulsen mitgewirkt hat.
Ob es VOBIS oder Maxdata war oder YAKUMO - Dr. Rakow war überall dabei.
Eigentlich eine besondere Sendung ohne Anlaß, denn normalerweise sind die Feiertagsgespräche monothematisch - allerdings dann 1 Stunde lang.
Morgen also einschalten - es lohnt sich.



zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss