ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

19.11.2008
Morgen geht es schon wieder weiter (Wolfgang Back)

Von wegen Rentner und die blaue Stunde morgens an der Theke genießen, wenn das Gedeck besonders günstig ist. Die Sache mit dem CCZwei lässt da keine Experimente zu. Morgen früh 8:30 Uhr ist die Zeit zum Einsteigen in das Auto von Manfred Kloiber. Es geht nach Düsseldorf zur Produktion der neuen TV Folge.
Wenn wir alle einmal auf unsere Aktivitäten zurückblicken, dann ist das Pensum, was wir da leisten, schon ganz schön stressig. Jede Woche eine Audio Ausgabe produzieren sollte fast genügen, um Hobbyisten zu beschäftigen. Die Fernsehsendung von einer Stunde Länge in einer extrem kurzen Produktionszeit auf die Beine zu stellen, verlang höchste Professionalität der Beteiligten.

Zum Glück wird das ja auch draußen erkannt. Die vielen aufmunternden Mails helfen, das Pensum zu bewältigen. Und wenn dann noch so eine Auszeichnung wie der Nationale Podcast Award dabei herauskommt, dann hat sich die Arbeit allemal gelohnt. Am 27. des Monats werden ja die nationalen Preise des European Podcast Awards bekanntgegeben. Ich bin einmal gespannt, wer die Preise absahnt. Bei uns ist das ja schon längst bestimmt worden. Wir bekommen einen  Sonderpreis, der quasi extra für uns erfunden wurde, damit die Auszeichnung für Podcasts noch Sinn machte.

Ab diesem Zeitpunkt hoffen wir auch noch auf eine Nominierung für den eigentlichen European Podcast Award. Eine europäische "Note" wäre gar nicht schlecht. Doch, um hier zu spekulieren müssen wir noch bis Februar warten. Offensichtlich war aber der Fleiß unserer Zuhörer zunächst einmal genügend, um uns in der nationalen Betrachtung nach oben zu bringen.Vielen Dank. Die Abstimmung dafür ist bereits geschlossen. Deshalb haben wir auch den Link zur Wahl entfernt.

Auch wenn die Veranstalter des EAP unter der europäischen Note leiden,; es ist ein tolles Projekt, das da durchgeführt wurde. Um Europa gerecht zu werden, mussten 11 nationale Juries etabliert werden Was dieses an organisatorischer Leistung bedingt, kann ich nachvollziehen. Juries sind ein Haufen individueller Persönlichkeiten, die nur von einem professionellen Dompteur unter ein gemeinsames Ziel gebracht werden können.

Warten wir also ab, was sich am 27.11. tut. Vielleicht gibt es ja einen Pott, wo man Champagner rein tun könnte, wenn man welchen hätte. Aber "hallo" höre ich bereits. Ihr habt doch den Charles Bach Champagner in der TV Sendung gezeigt. Ist der etwa nicht standesgemäß?

Wie auf ein Zauberwort öffneten sich einige Portemonnaies nach unserer letzten Sendung über Schwerewellen und Tsunami Warnung. Plötzlich bekam ich wieder eine Meldung von paypal, dass jemand gespendet hat. Dafür bedanke ich mich recht herzlich.  Übrigens, der Spendenknopf ist für alle zugänglich. Wenn wir so weitermachen sollen, wenn wir Sendungen wissenschaftlicher Art gestalten sollen, wie die letzte bereits angesprochene Sendung, dann sind wir von einer Unterstützung abhängig.

Google Adsense, wo wir monatlich immer ein kleines Einkommen hatte, hat mun uns einfach grundlos gestrichen. Ich warte immer noch auf die Erkenntnisse des Pressesprechers. Werbung kommt auch nicht vor, da sich die Agenturen offenbar überfordert fühlen.

Ich bin gespannt auf morgen. Ob man micht wieder als "Kötter" beschimpfen wird. Ein Kötter ist im Kölschen jemand, der immer herumbettelt. Ich tue es aber nur für meine Kollegen, weil ich ja vom Staat gefüttert werde.


8 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss