ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

29.11.2008
Wie Technik ihren Wert verliert (Wolfgang Back)

Wenn man heute eine Waschmaschine kaufen muss und nicht markengebunden handelt, da kann man in eine Preisvergleichsseite gehen und sich die Eckwerte einer bestimmten Waschmaschine nennen lassen. Wenn man diesem Tipp folgt, dann bekommt man eine gut funktionierende Maschine, die mehr oder weniger gut die Arbeit ausführt.
Wenn man jedoch eine Waschmaschine bei eBay einstellt, die noch mit Handbetrieb die Wäsche  "weiß" machen soll, dann sind es schon ganz andere Leute, die auf so ein technisches Ungetüm bieten werden.

Diese Waschmaschine war sicherlich zu ihrer Zeit ein Nonplusultra - doch heute gehört sie eigentlich auf den Müll.

Ähnlich geht es auch einem Objekt, das noch immer präsent bei mir auf dem Schreibtisch herumgeistert. Es handelt sich hierbei um eine Digitale Kamera, die für einen PDA der Vergangenheit entwickelt wurde. Einer der ersten PDA's war der Cassiopeia von Casio. Leider hatte er einen MIPS Prozessor an Bord, der schon bald nicht mehr unterstützt wurde. Die Kamera dafür ist jedoch immer noch in meinem Besitz/Eigentum.



Die Kamera arbeitete mit dem CF Port des Cassiopeias. Ich habe hier schon einmal die Abdeckung des CF Slots abgeschraubt. Man erkennt eine Menge Elektronik, die heute schon lange nicht mehr Up to date ist. Heute sitzt da ein einziger Chip, der alles regelt.
Was mache ich jetzt mit so einem Stück, auf das irgendwann einmal im letzten Jahrhundert und Jahrtausend unglaublich "scharf" war?
Es gab zwar schon damals Kritik, die ich heute erst gar nicht mehr äußern würde. Da nimmt man mit der Kamera den CF Slot in Beschlag. Die Bilder muss man dann in dem kleinen Hauptspeicher unterbringen. O.K. So war es eben - man konnte nicht alles haben.

Elektronikentsorgung? Oder warten auf einen Liebhaber, der seine Sammlung aufpeppen will. Mir tut das weh, wenn ich so etwas einfach wegwerfen sollte, obwohl der aktuelle Wert quasi Null geworden ist.
Ich habe auch immer ein wenig Mitleid mit den Ingenieuren, die zur richtigen Zeit mit der richtigen Elektronik nach vorne getrieben haben. Doch sie können sich nicht darauf ausruhen. Getreu nach dem Motto: "Immer weiter" müssen sie sich ständig umstellen und neue Ideen umsetzen.

16 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss