ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

11.01.2009
Ich habe schon bei Ebay Ausschau nach Windows 7 gehalten. (Wolfgang Back)

Ob ein neues Harry Potter Buch oder ein neues Windows Release auf den Markt kommt, führt zu sonderlichem Verhalten. Die einen stehen nachts in der Bücherei aus, die anderen warten sehnsüchtig auf das Neueste von MS. Vor allem dann, wenn man auch noch geschickter Weise das Angebot eingrenzt: "Nur 2,5 Millionen Downloads - dann ist Schluss." Spätestens jetzt wollen alle eine Version abbekommen. Auch ich wollte mich einreihen in die Schlange der Wartenden. Seit Freitagabend ist der Download aktiv - mein Downloadmanager war heute gerade einmal bei 261 MB gelandet. Ab und zu bekomme ich einen kleinen Happen mit. Dann ist nach 15 Sekunden wieder Schluss. Wenn das so weitergeht, dann werde ich vielleicht an Ostern eine komplette Version zusammenhaben.



Und dann ist die Frage aktuell, ob der Downloadmanager die kleinen Häppchen alle richtig zusammengesetzt hat.
Heute dachte ich mir, dass es ja vielleicht ein nettes Zubrot sein könnte, wenn jemand, der sich schnell genug in die Schlange der Wartenden einklinken konnte und vielleicht einen kompletten Download hat, nunmehr Kopien der 2,5 GB für das 32er System oder auch über 3 GB für die 64er Version bei Ebay zum Steigern einstellt. Verboten ist das wohl nicht und da sich jeder einen Key bei Microsoft holen kann, ist die Version (bis August) zu nutzen.
Ich habe mich nicht früh genug darum gekümmert. Als Entwickler hätte ich schon vorher die Version haben können. Doch was sollte ich eigentlich damit? Ich wünschte mir lediglich einige Funktionen zurück, die es heute gar nicht mehr gibt. Ich könnte mir wieder eine serielle Schnittstelle zurückwünschen, um nicht Klimmzüge machen zu müssen, um mit einer veralteten Technik zu kommunizieren. Doch das wird man mir nicht erfüllen.
Weiter wünsche ich mir, dass ich mit einer neuen Betriebssystemversion nicht wieder so viel Zeit verliere, wie dies damals bei Vista war. Also lasse ich den Downloadmanager nachschauen, wann es wieder was zu knabbern gibt. Wenn es bis Ostern dauert, dann dauert es bis Ostern. Vielleicht ist bis dahin ja schon wieder ein Servicepack unterwegs.
So etwas ähnliches passierte ja auch diesmal. Microsoft gab Warnungen heraus, dass man direkt nach der Installation zunächst einen Patch einspielen soll, da man feststellte, dass Windows 7 die vorgesetzten MP3's zerstören kann.
Helau, Alaaf, Prost Mahlzeit und Zicke Zacke! Microsoft ist ein Star - holt ihn heraus.

43 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss