ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

17.03.2009
Zum Glück habe ich nicht alles vergessen (Wolfgang Back)

Als das Internet so langsam bei uns Einzug hielt, da wollte jeder von uns etwas Besonderes haben. Der eine wollte seine IP Adresse wissen, die sein Rechner zu Hause gerade hatte, um woanders damit hantieren zu können. Der andere wollte seine Emails nach seinen Wünschen sortieren und automatisieren. Mittlerweile gibt es natürlich die meisten Anwendungen vorgefertigt, so dass man nicht mehr unbedingt in die Tiefen der Programmierung einsteigen muss. Doch Spaß macht es dennoch, wenn man sich zu helfen weiß, wenn man etwas automatisch ausführen lassen will.

Mich ärgert schon seit einiger Zeit, dass ich jeden Tag xmal eine "Mail Delivering" - Absage bekomme. Das kann schon mal bis zu 20 Mails anwachsen. Und diese Mails kommen auch noch von unserem eigenen Server. Irgendein Spamversender hat diesen Server gefunden und versucht von Kanada aus ein Attachment mit Medikamenten bis Viagra als Attachment loszuwerden. Alle, die die interne CCZwei Adresse haben, werden damit beglückt.

Zusammen mit Manfred Kloiber haben wir uns schon Gedanken gemacht, wie man so etwas abstellen könnte. Dabei herausgekommen ist nichts, denn es wohl unmöglich, sich dagegen zu wehren. Natürlich, wenn man alles neu aufsetzen würde und auf andere Adressen ausweichen würde, dann wäre man zunächst einmal verschont.

Die guten Ratschläge des Einsatzes eines Filters, der solche "Mail Delivery" Nachrichten erkennt und automatisch löscht, war mir dann doch zu suspekt. Soe etwas muss man einfacher selbst programmieren können. Damit sind wir wieder in der Anfangszeit des Internets. Ich erinnerte mich daran, wie einfach es damals war, mit Emails umzugehen. Wir bauten Programme, die quasi einen Newsletter versandten, wir bauten eigene EmailProgramme und hatten rundherum alles im Griff.

Die Erinnerung trügte nicht: Mit einem MAPI Modul war quasi alles vorgefertigt und man konnte mit ein paar Zeilen viel erreichen. Heute habe ich mich mal drangesetzt und ein bisschen hin und herprogrammiert. Schon 10 Minuten später konnte ich die Mails vom Provider abholen und darstellen. Weitere 10 Minuten später waren die "Mail Delivery" - Meldungen aussortiert und mit dem Befehl Delete "geköpft". Das Schreiben der Mails aus dem eigenen Programm war dann wieder genauso leicht wie damals.

Jetzt kam ich endlich auf die gescheite Idee, die Mail auch auf das Vorhandensein einer Email-Adresse abzuscannen. Auch das ist sehr einfach, da man mit MAPIMessages1.MsgOrigAddress das Feld der Email-Adresse absuchen kann. Wenn das Feld leer ist, oder wenn man dort kein @ findet, dann hat der Absender seine Email-Adresse verschwiegen.
Auf die Idee brachte mich dann Wolfgang Rudolph: "Warum antwortest Du eigentlich auf Mails ohne Absender?". Wer nicht sagt, wer er er ist, der hat auch keine Antwort verdient. Meine Antwort war natürlich: "Antworten kann ich ja nicht, wenn die Mailadresse fehlt."

Jetzt habe ich das einmal gegengecheckt. Aufgrund des Beitrags über Wahlcomputer waren wieder alle versammelt, die auch damals vor zwei Jahren gestänkert haben. Auch diesmal ohne Emailadresse. Nur meckern und nicht begreifen, um was da eigentlich geht.

Jetzt werde ich mein Allheilmittel einsetzen und alle Mails ohne Emailadresse einfach automatisch löschen. Und zwar werde ich das Programm laufen lassen, bevor ich auch nur eine Mail lese.
Manchmal muss man sich einfach selbst mehr zutrauen, um Dinge zu erreichen, die einem auch beim Seelenfrieden helfen können. Nicht missverstehen: Ich bin noch nicht reif für den Psychologen oder Psychiater. Ich möchte mir nur die undankbaren Besserwisser vom Hals halten, die nicht verstehen, was es bedeutet, eine fundierte Sendung zu recherchieren und auch zu produzieren und eigene Meinungen vertreten.

Irgendwie bin ich wirklich stolz, dass ich heute genau das erreicht habe, was ich mir seit langer Zeit vorgestellt habe. Ich kenne noch einen, der es auch geschafft hätte: er ist nicht weit weg von hier und fängt auch mit W an.
Habe jetzt noch einmal das Programm laufen lassen und habe wieder eine "Mail Delivery" Nachricht und drei Nachrichten ohne Email-Adresse gesehen. Sie wurden erfolgreich gelöscht.

11 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss