ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

09.09.2009
Erste deutsche Feldstärkenreportage (Wolfgang Back)

Erklärung:
HSDPA = High Speed Downlink Packet Access (Download bis 7,2 MBit/s)  
EDGE =  Enhanced Data Rates for GSM Evolution (Download bis 220 Kbit/s)
UMTS = Universal Mobile Telecommunications System (Download bis zu 384 Kbit/s)

Wir sitzen gerade im Zug von Dortmund und fahren nach Köln zurück. Wir, das ist Manfred Kloiber und ich auf dem Rückweg von den 27. Dortmunder Logistik Gesprächen. Wir haben beide einen Laptop mit mobilem Internetzugang. Während Manfred Kloiber sich mit den Emails beschäftigt, will ich mal wissen, wie man im Zug mit Internet bedient wird.

Ich schreibe zunächst einmal alles in eine Offline Datei, denn die Verbindung über den Web’n’Walk Stick ist  mehr als wacklig, wie ich bei der Hinfahrt festgestellt habe.

Im Hauptbahnhof von Dortmund war natürlich ein HSDPA Signal angezeigt, doch schon  einige hundert Meter danach verlor sich das Signal und zeigte nur kurze Zeit ein UMTS Signal, danach recht bald EDGE und kurze Zeit später KEIN SIGNAL.

Eine Beschränkung auf EDGE (über den Stick) ließ dann wieder ein einigermaßen gutes Signal erscheinen; doch EDGE ist nicht die wahre Speed, um Internet zu machen. Auf dem Wege zum Hauptbahnhof Essen stellte sich dann wieder HSDPA ein. Kaum hatten wir die Stadt Essen verlassen, wurde wieder auf UMTS geschaltet und es dauerte nicht lange, bis EDGE wieder angezeigt wurde.
Es ist einmal etwas ganz anderes: die Fahrt nach dem G3 Signal einzurichten. Mittlerweile sind wir wieder ganz ohne Signal. Der nächste Bahnhof ist Duisburg. Durch Mülheim/Ruhr fahren wir zuerst mit EDGE und haben jetzt auf ein schlechtes UMTS Signal  umgeschaltet. Der Bahnhof ist passiert und auf fast freier Strecke beglückt mich ein HSDPA Signal guter Güte, das jedoch schnell wieder in den Keller fiel . Auf freier Strecke, ohne eine Bebauung zu sehen, lande ich wieder bei EDGE, was bei Ansicht der ersten Häuser von Duisburg in ein HSDPA  Signal umschlug. Mit einem sehr guten Signal wurden wir im Bahnhof Duisburg empfangen.
Es lohnt sich also, Duisburg einen inernetgetriebenen Besuch abzustatten. Der Zug setzt sich wieder in Bewegung und gar außerhalb des Bahnhofs werden wir mit einem guten HSDPA Signal versorgt. Unglaublich Immer noch beste Feldstärke. Quasi ein großflächiges G3 Paradies.

Zu viel versprochen. Plötzlich wurde auf EDGE umgeschaltet. Da schleicht sich gerade ein zweifacher Balken UMTS ein, der auf einen Blken HSDPA umfällt, dann aber sofort den Geist aufgibt und KEIN SIGNAL anzeigt.

Wenn man Offline arbeitet, dann machen einem die ständigen Sprünge nichts aus. Aber wenn ich eine Onlineapplikation gefahren hätte, dann hätte ich zumindest am Video die Lust verloren.

Jetzt geht es schnurstracks auf den Bahnhof Düsseldorf zu. Und siehe da, ein starkes UMTS Signal hat sich bereits eingeschlichen. Der Zug bremst und es kann nicht mehr weit vom Bahnhof sein. Immer noch kein HSDPA Signal. Die Frage ist für einen Kölner gestattet: „Brauchen die in Düsseldorf überhaupt HSDPA?“ KEIN SIGNAL, das wünscht man ja seinem schlimmsten Feind nicht. Jetzt aber ein halbes UMTS. Wo bleibt HSDPA? Der Zug steht. Jetzt geht es wieder los. Düsseldorf als HSDPA freie Zone?
Mal sehen wie es sich entwickelt. Immer noch ein Dreiviertel gutes UMTS Signal. Wir sind kurz vorm Rhein. Jetzt aber dalli …. Last chance. Nein, es geht nicht über UMTS hinaus. Düsseldorf ist abgeschlagen. HSDPA freie Zone in Düsseldorf?
Wir sind in Richtung Köln. KEIN SIGNAL ist nicht gerade viel. Wir dürften bald in Leverkusen sein. Immer noch nichts. Frust tritt ein.
Ahh, UMTS im Anmarsch. Und sofort wieder weg. Leute stehen auf. Scheinbar hält der Zug noch einmal vor dem Kölner Hbf. Und jetzt UMTS in Hochform. Aber wo bleibt HSDPA?
Die Leute sind für den Kölner Hbf bereits aufgestanden - also doch kein Bahnhof mehr.

Jetzt endlich – kurz vor der Überfahrt von Köln Deutz über den Rhein passiert es. Ein zartes  HSDPA Pflänzchen zeigt sich. Ich muss zusammenpacken, damit ich aussteigen kann. Aus den Versuchen, die ich bei der Hinfahrt nach Dortmund auf dem Bahnsteig machen konnte, weiß ich, dass HSDPA in guter bis sehr guter Feldstärke vorhanden ist.

Dies war eine  Fahrt von Dortmund  nach Köln unter dem 3G Stern. Ich hoffe, dass diese Reportage, die erstmals in dieser Form erscheint, Interessenten für ein mobiles Internet mit Informationen bestückt.


25 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss