ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

22.11.2009
Hat meine Software einen Benimmkurs absolviert? (Wolfgang Back)

Seit ein paar Wochen meldet sich der Firefox mit unterwürfigen Meldungen, die ich bisher nicht gewohnt war. Der Firefox entschuldigt sich bei mir. Das Ganze sieht dann so aus:

Entschuldigung, das hätte nicht passieren dürfen.
Firefox hat Schwierigkeiten, die Tabs und Fenster Ihrer letzten Sitzung wiederherzustellen. Häufig liegt das an einer kürzlich geöffneten Webseite.


Software, die sich für eine Fehlfunktion entschuldigt, das gab es noch nie in meiner Erfahrung. Normal ist, dass eine Fehlfunktion den Computer zum Absturz bringt und dann ist für eine Entschuldigung keine Zeit mehr. Normalerweise geht dann eben gar nichts mehr.

Sollten diese Eingeständnisse einer Softwareschwäche etwa dazu führen, dass sich ein komplett neues Verhalten zwischen Maschine und Mensch etabliert? Zu wünschen wäre es, so dass in Zukunft Wutausbrüche oder gar Tätlichkeiten gegen den Computer vermieden werden könnten.

"Guten Morgen Computer, wie sieht es mit einer kleinen Session aus? Möchtest Du auch das Neueste aus der Welt erfahren, dann starte bitte den Bootvorgang. Wenn sich dann ergibt, dass die erste Meldung die obige ist (Entschuldigung, das hätte nicht passieren dürfen....), dann ist man als User doch bereit, die Entschuldigung anzunehmen. "Macht nichts, wir werden schon zurecht kommen!"

Dann wünsche ich mir nur noch, dass die Botschaft von der verbesserten Beziehung zwischen Computer und Mensch auch meine Bluetooth Maus erreicht. Die nämlich führt ein unerlaubtes Eigenleben. Von Entschuldigung ist derzeit noch nichts zu hören.

Um USB Ports zu sparen, schaffte ich mir für den Vaio eine Bluetoothmaus an. Die begann auch sofort ihre Arbeit und konnte präzise die Bewegungen der Hand nachempfinden. Doch nach einigen Tagen begann das Bluetooth Zickenleben. Durch nicht vorhersehbare Aktionen gab die Maus plötzlich ihre Funktion auf. Und dann lief eben nichts mehr. Versuche, über die BT Software die Maus wieder agil zu machen, waren zwecklos. Ein Neuboot behob "manchmal" das Problem.
Aber keinerlei Einsicht der Maus. Keine Entschuldigung in der Form: "Tut mir leid, dass ich im Moment nicht funktioniere, das kommt aber so bald nicht mehr vor!"

Ich verzweifle langsam, weil ich nicht verstehe, was dieser blöde Bluetoothstack so fabriziert. Warum gibt er den Geist auf? Und warum kann ich eine Verbindung nicht neu aktivieren, ohne den Bootvorgang einzuleiten?"

Ja, der Maus und ihrem Bluetoothstack wünsche ich mehr Benehmen. Es geht einfach nicht, dass man den Dienst quittiert, ohne die umstehenden Personen zu informieren. Das sind asoziale Verhaltensmuster, die ausgemerzt werden müssen.


21 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss