ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

29.11.2009
Wieder mobil - und ganz anders (Wolfgang Back)

Am Wochenende war es dann so weit, dass ich mein bestelltes Auto abholen konnte. Es hat so lange gedauert, da ich mich für eine Motorvariante entschieden hatte, die das Prädikat Euro5 trägt- wobei niemand sagen kann, was Euro5 eigentlich ausmacht. Alleine die Vorstellung, dass Euro5 besser sein muss als Euro4 brachte mir eine Wartezeit von 1 1/2 Monaten ein.

Nun gut, sie ist vorbei und ich bin jetzt wieder stadtmobil. Es hat sich einiges geändert. Alleine die Tankinhalte klaffen weit auseinander. Obwohl beide Fahrzeuge mit dem Tankinhalt gleich weit rangieren können. Der Porsche fasste 85 Literund der Smart packt gerade einmal 33 Liter. Somit ist es auch leichter, dem Kunden bei der Autoübergabe einen halbvollen Tqnkinhalt zu spendieren. Ansonsten kenne ich das nur, dass gerade einmal ein Schnapsglas als Vorrat eingeschüttet wurde. Bei BMW München kommt man wirklich nur bis zur nächsten Tankstelle, wenn man dort ein Auto abholt.

Ein Schnappschuss zeigt mich noch auf dem Smart Gelände.



Ich hoffe, dass man erkennen kann, dass der Bauch noch weit genug entfernt vom Lenkrad ist. Das war am Anfang auch meine Befürchtung, dass ich in dem Auto zu eng platziert wäre. Hier sind sogar noch die 4 Sommerreifen im üppigen Gepäckraum. Im Normalfall geht der Sitz noch zwei Rasten zurück. Richtig bequem.

Noch nie hatte ich mich um eine Wunschnummer gebuhlt. Mir war das eigentlich ziemlich schnuppe. Die Porschenummer K-CT 7583 ist wahrlich keine aufregende Nummer. Die habe ich immerhin 17 Jahre in Betrieb gehalten.

Diesmal hatte ich viel Zeit, weil ich den BMW in der Garage teilen muss. Ich wollte einmal wissen, wie weit sich unsere Prognosen bewahrheiteten. Wir waren öfter der Ansicht, dass der Bürger über das Internet nahezu alle Behördengänge erledigen kann.
Dazu würde dann ja auch die Wahl der Autonummer gehören.
Jetzt werden viele sagen: das ist doch nichts Neues - das gibt es doch schon ...
Da ich vor 17 Jahren zum letzten Mal auf dem Straßenverkehrsamt war, hatte ich da keine Erfahrung. Dann war ich doch erstaunt, wie bürgerfreundlich man sich eine Nummer reservieren kann.
Für zusätzliche 10,20 € kann man für 180 Tage seine ausgesuchte Nummer reservieren lassen.

Da mich letztens W. Rudolph mit einem neuen Auto überraschte und ganz stolz auf sein Nummernschild war, wollte ich ihn toppen. So ein bisschen Konkurrenz kann ja nichts schaden. Seine Nummer setzt sich aus CC24 (glaube ich wenigstens) zusammen. Immerhin ist der Computerclub 2 als Abkürzung in der Buchstabenfolge dabei.

Meine neue Nummer hatte ich noch nicht fotografiert und jetzt ist tiefe Nacht. Doch das Auto steht unter der Terrasse und ich kann es einmal mit dem Blitz probieren.

Das war alles, was ich aus dem CC2 in Köln herausholen konnte, denn das pure CC2 war schon längst verbraucht. Natürlich war auch CC2222 schon weg. Letztendlich ist es auch egal, was auf dem Nummernschild steht.

Mit diesen Tipps können Sie jetzt eine Ortung vornehmen.

15 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss