ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

20.05.2010
Alles lief sehr gut (Wolfgang Back)

Heute haben wir unser Arbeitspensum bis an den Anschlag gefahren. Im Studio in Düsseldorf haben wir einen riesigen Output geschafft. 2 mal 60 Minuten Fernsehen in "nur" 4 Stunden - das ist rekordverdächtig. Um so etwas zu schaffen, muss alles gut vorbereitet sein. Immerhin hatten wir sogar wieder Livemusik in der Sendung. Heinz Schmitz war wieder mit seiner Threuma Jazz Band in Düsseldorf, um Spezialitäten der e-Musik zu erklären. Ich war zu beschäftigt, um die Musikgruppe zu fotografieren.


Mike Nickles bei uns im Studio; im Hintergrund Wolfgang Rudolph, rechts: Cornelius Kroll

Auch Michael Nickles mit seinem Mitarbeiter Cornelius kam am frühen Morgen direkt von München eingeflogen. Er stellt das Konzept des "billigsten PC's der Welt" vor. Dieser Wettbewerb könnte noch spannend werden, wenn alle Zuschauer ihre billigsten Einkaufsquellen kundtun.

Doch mit zwei Fernsehsendungen a 60 Minuten haben wir uns nicht zufrieden gegeben. Es stand noch die Sondersendung für den Pfingstmontag aus. Schon wieder 60 Minuten waren geplant. Von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr war ein Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Pfitzmann von der Universität Dresden angesagt.
In diesem Gespräch gehen wir ausführlich auf den neuen Personalausweis, der uns ab November begleiten wird.


Prof. Andreas Pfitzmann, Uni Dresden

Das Gespräch über die neuen Risiken ist sicherlich von höchstem Interesse.




8 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss