ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

18.04.2011
Brauchen wir eigentlich diese Europahansels? (Wolfgang Back)

Ich werde immer mehr enttäuscht von den Europäischen Auflagen, die uns gemacht werden. Der letzte Eurostreich zum Beispiel finde ich völlig daneben. Die Reduzierung der Glühlampenleistung bis hin zum totalen Verbot.
Ich vermute nach wie vor, dass Europa auf eine Zeitungsmeldung aus Australien hereingefallen ist. Anders kann es nicht sein. In Australien war das ausschlagende Argument die hohe Wärmeentwicklung von Glühlampen höherer Wattzahlen. In Australien sind - anders als bei uns - sehr viele Behausungen aus Holz gebaut. Oftmals werden dort Beleuchtungen sehr primitiv in einer Fassung und hoch oben am Holz fixiert. Wird es dort dann zu heiß, dann fängt es eben an zu zündeln und der totale Brand folgt auf dem Fuße.

In Australien stand eine Feuerabwehr im Mittelpunkt: Sogenannte Energiesparlampen, die weniger heiß werden, wurden aus Feuerschutzgründen verordnet. Unsere Beamten in Brüssel haben wohl alles falsch verstanden. Sie machten den großen Fehler, die Energiesparlampen als Energiesparer ins Rennen zu schicken. Doch das Risiko, dass diese Sparlampen mit Quecksilber in der Füllung zum gefährlichen Umweltprodukt gerierten, hat man nicht erkannt.
Die heutigen Energiesparlampen sind nicht das Ei des Columbus. Zum einen sind sie sehr viel teurer als eine Glühlampe, zum anderen transportieren sie Giftstoffe und drittens sind sie nur temporär Energiesparer.
Was nachfolgt, sind wirkliche Sparkönner. Zum einen ist es die LED Technologie und später wird die OLED Beleuchtung sich durchsetzen. Ich bin einmal gespannt, wie dann die EU reagiert.

Doch es geht weiter in der Belästigung der EU-Bürger. Dass Deutschland aufgrund der vielen Bürgerproteste die Vorratsdatenspeicherung in die Wüste geschickt hat, gefällt einigen hoch bezahlten Europaabgeordneten nicht. Sie sind der Meinung, dass Europa Vorratsspeicherung betreiben muss, auch wenn große Gemeinschaften wie die Bundesrepublik sich dagegen entschieden haben.

Für uns heißt es jetzt, genau aufzupassen, was sich da in Brüssel zusammenbraut. Irgendwie hört man aus den Reaktionen der Beamten heraus, dass ihr Vorgehen sehr viel effektiver sein wird, als die nationale Abstimmung. Sind wir für eine solche Behandlung zu Zootieren reduziert worden?

ich hatte mehr geschrieben, doch irgendwie wurde es gelöscht. <<mache morgen weiter.

19 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss