ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

06.09.2011
Neue Sendungen in der Mache (Wolfgang Back)

Gestern hatten wir wieder eine Zusammenkunft, um über die nächsten Sendungen zu sprechen. Dabei sind so einige Punkte aufgetaucht, die wir in Zukunft beachten wollen, damit die Sendung noch besser in ihrer technischen Qualität werden kann.
Wenn drei Autoren ihre eigenen Aufnahmen machen, dann kann es passieren, dass man in den "sendefreien" Zeiten etwas unternimmt, was sich nachher doch negativ auf die Sendung auswirkt. Jetzt muss jeder seine eigene Aufnahme auf evtl. Einblendungen untersuchen.
Damit helfen wir W.R., der am Ende die Sendung zusammenfahren muss. Er muss sich Heinz mit seinen Takes anhören, er muss sich meine Takes anhören und eventuell sogar Bereinigungen von Störgeräuschen vornehmen.
Jetzt muss jeder darauf achten, dass er einen technisch einwandfreien Take abliefert. So nach und nach steigen wir tiefer in die Problematik ein und verstehen die Lösungen.
Ich benutze seit einigen Jahren das Programm Cool Edit Pro 2, um Audioschnitte vorzunehmen. Dieses Programm, das von Adobe schon lange nicht mehr unterstützt wird, hat alle Möglichkeiten, um einen Soundfile zu erstellen. Natürlich muss man sich in den Angeboten auskennen. So war diesmal angesagt, Fremdgeräusche in Aufnahmen, die nicht zu Sendung gehören, zu eliminieren. Cool Edit behandelt solche Probleme mit dem Aufruf "Amplitude". Senkt man die Amplitude, so wird die Lautstärke entsprechend dem "db-Wert", den man eingibt, gesenkt. Damit kann man Lautstärkeschwankungen eliminieren, ohne Aufzeichnungsteile löschen zu müssen. Ich hoffe, dass die zukünftigen Audiofiles  besser zu Hause ankommen.

4 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss