ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

08.07.2012
Wem gehört mein Handy, mir oder Apple? (Wolfgang Back)

Normalerweise gibt es darüber keine Diskussionen, denn wenn ich ein Produkt  gekauft und bezahlt habe, dann gehört es mir; es sei denn ich habe im Vorfelde einen anderen Vertrag geschlossen. In den letzten Wochen habe ich zwei Erlebnisse gehabt, die mich an der Rechtsprechung zweifeln lassen.

Ich war ja für 7 Wochen in der Schweiz und hatte dort ein besonderes Equipment aufgebaut. Dem iPhone hatte ich das Roaming verboten und nutzte es nur im Datenkanal, quasi als WLAN Client. Damit konnte ich im Internet arbeiten und war für das Telefonieren gesperrt.

Eines Tages innerhalb dieser Schweizer Wochen kam mir die Internetsuche im iPhone etwas komisch vor. Die Ergebnisausgabe sah schon etwas anders aus, als ich es erwartete. Und wenn man genau hinsah, konnte man entdecken , dass die Ergebnisse jetzt von Yahoo geliefert wurden. Yahoo ist eine Suchmaschine mit langer Tradition und Google ist eine Suchmaschine, die ich derzeit für meine Suchaufträge präferiere.

Wieso bekam ich jetzt in meinem eigenen iPhone eine andere Suchantwort? Hat da jemand in meinen Vorlieben gespielt und eine andere Suchmaschine installiert?

Ich habe keinen Groll oder keine Abneigung gegen Yahoo. Ich kenne die Firma schon lange und weiß auch, dass sie einen längeren historischen Rückblick als Google haben.

Schon mehrmals habe ich mitgekriegt, dass Apple sich von Google trennen will. Hier sind zwei Konzerne, die sich direkt bekämpfen.
Das Smartphone OS Android hat schon längst das iPhone in der Beliebtheitsskala verdrängt, so dass man hier versucht, mit strategischen Waffen zu kämpfen.

Apple will Google mit seinen Produkten nicht mehr automatisch bei Auslieferung auf Platz 1 vor installieren. Man will auf die Suchmaschine und auf die MAPS verzichten.
Das wäre natürlich ein Schock für Google, die sowieso im Moment von vielen Gegnern angegriffen werden.

Doch zurück zum Anfang. Ich fand nachher in den Einstellungen des Safari Browsers die Möglichkeit, die Suchmaschine zu wählen: Entweder Google oder Yahoo. Natürlich war der Haken bei Yahoo gesetzt. Doch noch  ist mir unklar, wer diesen Haken gesetzt hat. Es war einfach, auf Google zurück zu setzen.

Etwa eine Woche, nach der Google-Verdrängung  war wieder etwas passiert. Ich hatte wieder die Yahoo  Suchmaschine präferiert, die ich gerade vor wenigen Tagen abgewählt hatte.
Als ich diesmal wieder den Safari Browser untersuchte, bekam ich unter „Suchmaschine“ jetzt plötzlich 3 Suchmaschinen angezeigt. Schön untereinander stand jetzt Google, Yahoo und Bing. Eine von diesen 3 Diensten konnte man wieder mit einem Haken auswählen.  

Was passiert da gerade? Etwas, was wir schon seit  Jahren berichteten? Eine globale Abzocke der Giganten?

Alle User, die sich in die digitale Welt verirren, erleben, dass ihre Gesetze aus den Angeln gehoben werden. Neu ist, dass die neuen Zocker jegliche Gesetze der analogen Welt ignorieren. Denn die Rechtsprechung sagt, dass niemand mein Eigentum ohne Genehmigung verändern darf. Doch im Moment erleben wir völlig konträre Aktionen.

Wo sind die Rechtsanwälte, die während ihrer Studienzeit völlig andere Gesetze kennenlernten und ihre Examen ablegten. Sie haben gehört, dass Eigentum einen besonderen Schutz genießt und nicht missbraucht werden darf.

Wann verlassen Juristen die Uni, die ein neues Verständnis der Gerechtigkeit mitbringen? Wann wird den Amerikanern gesagt, die ohne Skrupel ihre Technik von zu Hause mitbringen, dass ihr Tun hier bei uns illegal und daher verboten ist.


15 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss