ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

14.11.2012
Leider haben wir keine Presseabteilung (Wolfgang Back)

Unsere Sendung erscheint mir immer mehr als ein Phänomen.Obwohl wir schon lange vom Westdeutschen Rundfunk entfernt agieren und quasi ohne Mittel Hörfunksendungen und Fernsehsendungen produzieren. Ohne Mittel geht natürlich überhaupt nicht. Es ist uns nur gelungen, Kooperationen abzuschließen, die all dies erlaubt haben und die Frage ist, wie lange wir noch unter den Schirm des Goodwills schlüpfen können. Nehmen wir einmal die Audisendungen, die sich auf 343 hochaddiert haben. Hier wären wir ohne die Unterstützung von Kontent.de, wo unser Internet Programm läuft, oder SpeedPartner.de, die den großen Transport der Sendungen kostenlos übernommen haben.
Auch die vielen Leute, die sich hinter der Sendung bewegen, die den Kontakt mit dem Zuschauer/hörer pflegen, die uns teilweise auch Rüffel verpassen und dafür sorgen, dass wir vor dem Mikrofon funktionieren.
Dr. Dish TV war eine tolle Erweiterung der Ausstrahlbasis. Lange Zeit nutzte Dr, Dish den digitalen Astrakanal, der von vielen Millionen Menschen empfangen werden konnte. Plötzlich switchte Dr. Dish um und strahlt nur noch unter dem Format Astraq plus die Sendung aus. Damit haben wir sicherlich eine Menge an Zuschauern verloren, die dem Umstieg auf plus nicht gefolgt sind. Dennoch ist es schön, in einer Sparte aktuell zu sein, die wir selbst gar nicht empfangen und auch nicht zukunftsträchtig empfinden. Uns fehlt jetzt allerdings der normale Astrakanal, den man ohne Einschränkung senden und empfangen kann.
Wir sind auch von Anfang an bei dem Videoportal Sevenload. Hier haben wir immer brav unsere Fersehsendungen abgeliefert und wurden auch ausgestrahlt. Als wir jedoch hier einmal nachfragten, ob es da nicht ein Reflow geben könne, wurden wir wie kleine Bettler behandelt und es wurden uns Konditionen versprochen, die sich als lächerlich darstellten.

Doch wir merken, dass wir oftmals als kostenloser Lieferant für Inhalte abliefern, die andere Anbieter dann ebenso kostenlos zur Ausstrahlung bringen wollen, ohne sich an mündliche Versprechen zu erinnern. So ist family.tv ein erfolgreicher Ausstrahler  für unsere TV-Sendungen. Hier werden sogar Sendungen mit Folgennummern ausgestrahlt, die es in unserer Rechnung gar nicht gibt.
Doch die Abrufzahlen, die in diesem Sujet noch genau sind, wurden schon mit 250.000 gemessen und bewegt sich öfter bei 200.000. Diese Zahlen sind eigentlich mit einem festen Beitrag an Geldzuwendungen zu bezahlen. Mal sehen, was daraus wird.

8 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss