ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

16.02.2013
Eigentlich hatte ich das Thema TAN Generator schon in den Mülleimer versenkt. Doch dann diese Mail. (Wolfgang Back)

Eine Email, bei der ich hoffentlich alle persönlichen Daten entfernt habe, die aber hochinteressant ist, weil sie aus der Praxis kommt.

Hallo Herr Back, ich mache bei einer bayerischen Bank die Online-Betreuung und wundere mich nicht über Ihr Problem. Zu mal Sie auch einen in der Erkennungsleistung nicht ganz so tollen Generator erwischt haben. Wir haben uns leider auch von seinen großen Tasten und seinem großen Display \"blenden\" lassen. Naja aber was solls.
Es gibt zwei Varianten Ihr Problem zu lösen. Zum einen kann man den Kobil etwas empfindlicher einstellen. Das ganze geht jedoch zu Lasten der Batterielebensdauer, aber die ist sowieso nicht so üppig wie der Hersteller angibt. Meistens steigen die Batterien so nach 200 - 300 TAN\' s aus, manche schon deutlich früher. Über die angegebenen 7.000 TAN\' s kann ich nur lachen.
So jetzt aber zurück zum Text.
Um den Kobil empfindlicher einzustellen drücken Sie die Taste \"Menu\" und drücken so oft auf die Taste \"8\" bis Menü -> Leser angezeigt wird. Anschließend drücken Sie auf \"OK\". Jetzt drücken Sie wiederum so oft auf die Taste \"8\" bis \"Lesermodus\" oder \"Flickermode\" angezeigt wird und wieder auf die Taste \"OK\". Es erscheint der eingestellte Modus, welcher standardmäßig auf \"00\" steht.
Durch drücken der Taste \"6\" wird dieser erhöht, durch die Taste \"4\" erniedrigt. Am besten stellen Sie den Wert auf \"02\" und drücken anschließend auf \"OK\". Jetzt arbeitet der TAN-Generator aus maximaler Empfindlichkeit und sollte auch ein paar Millimeter mehr an Abweichung tolerieren. Ist dies nicht der Fall, melden Sie sich am besten beim Kollegen Ihrer Bank und teilen ihm mit, dass Sie den Tausch Ihres Generators gegen ein Modell aus dem Hause Gemalto wünschen. Die haben nur ein Modell und das ist in Sachen Erkennungsleistung spitze. Der liest mit vollen Batterien sogar schon aus 5 cm Entfernung. Falls der Kollege mein er hätte Ihn nicht, so kann er Ihn beim DG-Verlag bestellen. Das Gerät heißt \"Gemalto Ezio TAN\" und ist so flach, dass es sogar in den Geldbeutel passt. Persönlich halte ich dieses Verfahren für sehr sinnvoll, da außer bei Sammelüberweisungen ein Betrug technisch ausgeschlossen ist, sofern die angezeigten Daten auch gewissenhaft überprüft werden. Jedoch ist die Umsetzung mehr als fragwürdig.
Ein QR-Code wäre hier die bessere Lösung gewesen. Mittlerweile setzt sich diese Erkenntnis jedoch auch in den Bankrechenzentren durch und man überlegt, zumindest im süddeutschen Raum, wie man das ganze etwas besser in der Handhabung gestalten kann. Ich hoffe meine Tipps helfen Ihr Problem zu lösen. Viele Grüße xxx xxx
P. S.: Der CC-Zwei ist immer noch die Sendung \"Wie der Ton in den Computer kam\" schuldig. Bei der Grafik-Sendung wurde das noch angesprochen, aber nicht mehr umgesetzt. Ich bin zwar erst in den 30-igern, aber mir gefallen die alten Geschichten sehr gut, weil es auch ein Stück Erinnerung an die Teenie-Zeit ist, als man noch I/O-Adressen, Interrupt und DMA ander Karten Jumpern musste. Ach was war das damals noch schön...
So, was soll ich jetzt tun? Soll ich tatsächlich den neuen Generator bestellen, der offensichtlich auch Geldbörsentauglich ist - oder soll ich das mit dem Generator boykotieren. In dem Praxisbericht steht eine Menge Wahrheit drin. Der Kobil Generator scheint verschiedene Lichtprobleme nicht in den Griff zu bekommen. Ich habe lange genug experimentiert und den Generator in die Ecke geworfen. Ganze 10 Euro habe ich bei der Bank investiert, die ich eigentlich wieder zurückhaben möchte, weil der Gebrauch des Gerätes nicht zumutbar ist.
Somit kommt der TAN Generator der Fa. Kobil doch noch einmal in den Mittelpunkt des Interesses. Ich werde meiner Bank zum Rückkauf diesen Generator anbieten. Ich bin gespannt, wie die Antwort ausfällt. Dann bin ich genauso gespannt, wenn ich die Fühler nach dem neueren empfohlenen Generator bei meiner Bank ausstrecke. Vielleicht wird dann doch noch der QR Code zum Gewinner.


5 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss