ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


NEUIGKEITENals RSS-Feed abonnieren

27.03.2015
Wird heute die Büchse der Pandora geöffnet? (Wolfgang Rudolph)

Wenn heute das Gesetz zur „Infrastrukturabgabe für die Benutzung von Bundesfernstraßen“ durch den Bundestag geht wird sicherlich viel darüber geschrieben und gesprochen werden. Das Wahlversprechen von Angela Merkel

Zitat:
„Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.“
https://www.youtube.com/watch?v=T5a08pZBYf4

führt sicher nicht zum Rücktritt der Bundeskanzlerin – was eigentlich logische Konsequenz sein müsste. Aber mal ehrlich, es wird ja keine Maut sondern nur eine Infrastrukturabgabe kommen. ;)

Diese ausländerfeindliche und inländerdiskriminierende Zwangsabgabe wird von Europa wohl kaum gestoppt werden können. Dafür ist Deutschland leider viel zu mächtig in der Gemeinschaft.
Wohl aber wird, nach der manifesten Installation, dieses bayerischen Ego-Projekts auch im geschröpften Ausland diese neue Einnahmequelle auf Interesse stoßen. Jedem Land seine eigene Maut wird wohl die Devise heißen. Wir werden fortan in jedem Land zahlen müssen.
Sollten wir „Inländer“ durch dieses sinnlose Bürokratiemonster finanziell nicht stärker belastet werden als bisher? Träumt ruhig weiter ihr Wahlversprechenbrecher!
Und warum muss ich als Deutscher auf Bundesstraßen die Infrastrukturabgabe löhnen und „der“ Ausländer nicht?! Im eigenem Land benachteiligt – hallo BVerfG!
Ich hoffe inständig, dass die EU und der Europäische Gerichtshof genügend Verstand und Standvermögen besitzt diesen Mist zu untersagen. Aber viel Hoffnung habe ich nicht. Leider werden viele Gesetze und Vorschriften gegen uns Menschen gemacht und die träge Masse lässt es sich gefallen.
Ich werde von künftigen Wahlversprechungen der Frau Merkel kein einziges Wort mehr glauben – die Sache ist für mich durch!

Mit kopfschüttelnden Grüßen

Wolfgang Rudolph


17 Kommentare
zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss