ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Aktuelle Sendung
  Nächste Sendung
  Sendungsarchiv
  Downloads


SENDUNGSARCHIV

17.12.2007
Folge 81

Drei Urgesteine in einer Sendung

Schon öfter hat man uns (W&W) als Urgesteine bezeichnet. Ich wusste nie so recht, was ich davon halten sollte. Ist das nun positiv oder negativ gemeint? Die Wikipedia gibt Auskunft.

Urgestein ist ein Begriff, der wissenschaftlich nicht klar definiert ist. Üblicherweise werden unter diesem Begriff Gesteine verstanden, die in urwüchsig oder grandios erscheinenden Formationen auftreten und dem Betrachter durch ihr klobiges, dunkles Aussehen eine Vorstellung der zeitlichen Abgründe der Erdgeschichte vermitteln.

Der Begriff wird auch oft im übertragenen Sinn für eine Person verwendet, die in einer Tätigkeit seit vielen Jahren etabliert ist, etwa im Sport oder Beruf. Hierbei kann es zu Überschneidungen mit dem Begriff Platzhirsch kommen, der aber eher negativ gebraucht wird.


So ganz geheuer ist mir diese Definition auch nicht. Doch jetzt kommt es noch doller. Heute sind drei Urgesteine zugange. Die dritte Person ist Christian Persson, der seit 1985 Chefredakteur der c't ist. Er hat seinen Job sehr gut gemacht, denn heute steht die c't besser da, denn je. Die c't gehört zum Informationsumfeld für einen engagierten Computerfreund.


Christian Persson

Wir haben das Interview ohne jede vorherige Absprache begonnen, denn wir kennen uns jetzt schon so lange, dass es genügend aus der gemeinsamen Zeit zu erzählen gibt. Und so kam es auch, dass sich von selbst eine Gliederung einstellte. Das Gespräch kreste von "gestern" über "heute" bis "morgen".

Das "gestern" hat uns allen wohl am besten gefallen, denn damals war noch so richtig was los. Ständig bemühte sich die Intel/Windows - Mafia, dass wir nie zur Ruhe kamen. Wir bastelten und löteten in unzähligen Stunden die verrücktesten Dinge zurecht.

Das "heute" haben wir mit dem Internet als beherrschende Technologie beschrieben. Diese Entwicklung haben wir natürlich hautnah verfolgt. Auch die Versuche in der Mailboxszene wurden von uns gleichermaßen engagiert betrieben. Christian Persson konnte uns erzählen, dass der alte Mailboxrechner gerade jetzt in den Tagen komplett abgeschaltet wird, weil niemand mehr damit umgehen kann.


Christian Persson

Das "morgen" - auch da waren wir einer Meinung wird sich in völlig neuen Anwendungen unter dem Begriff IPTV abspielen. Da sind noch Spielräume zu erkennen, die eine ganze Gesellschaft umkrempeln können.

Auf jeden Fall lohnt es sich, den Diskutanten, den Urgesteinen, zuzuhören.


Das Forum leitet der Kaffeedoktor

Ein Forum gehört ganz einfach zu einer Sendung dazu. Viele Hörer wünschten sich deshalb schon lange eine Möglichkeit, ihre Meinung abzugeben und mit anderen zu diskutieren. Seit einiger Zeit ist es ja möglich ein CCZWei Forum zu besuchen.
Mit dem Relaunch der Internetseite wurde das Forum in die Seite integriert. Damit kann man problemlos von einem Teil zum Forum überwechseln.

Der Initiator des Forums ist der Kaffeedoktor, der auch darüber wacht, dass es hier ordentlich zugeht. In der Sendung sprechen wir mit dem Kaffeedoktor über das Forum selbst.

Von den meisten Mitwirkenden finde ich immer bei Google oder sonstwo ein Bild der Person. Hier führte es zur Fehlqanzeige. Oder ob das der Kaffeedoktor ist? Dieses Bild fand ich in unserem Forum.



Vielleicht kann ich ja später noch ein Bild nachliefern.


Eine Wiki für den CCZwei

Die Wikipedia ist schon ein geniales Konzept. Immerhin hat sie gerade die Nutzung von Nachschlagdiensten gewonnen und die traditionellen Lexika auf Platz 2 verbannt. Ebenso genial ist es, eigene kleine Informationsbereiche in der Art der Wikipedia aufzubauen. Man nennt es dann Wiki, weil es kein umfassendes Nachschlagwerk ist, sondern einen bestimmten Bereich umfasst. Wir hoffen, dass es bald richtig losgehen kann, dass jeder der will, seine Fachkenntnisse einbringt.
Wir sind noch dabei die Lizenzbedingungen zu besprechen. Das sollte aber in paar Tagen über die Bühne gegangen sein.


Michael Joest

Michael Joest, der uns maßgeblich bei dem Relaunch unserer Webseite beteiligt war, wird auch die Wiki des CCZwei administrieren.
Wir sind alle gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird.


Lahmt das Internet bald in unseren Computern?

Vor einigen Tagen kam die Meldung bei Heise.de, dass schon 2010 die Internetuser sich auf Bandbreiten einstellen müssen, die einer Modem Verbindung entsprechen. Es sollen ganz einfach zu viele User in die hohen Bandbreiten einsteigen. Klar, das Handling ist kein Pappenstiel. Doch jeder Provider weiß mittlerweile, dass er in die Zukunft investieren muss und so wird parallel zur Neuanmeldung auch neuer Internetspace geordert. Es kann sich kein Provider leisten, die User im Regen stehen zu lassen. Auf allen Seiten werden neue Ressourcen gebildet, die ein neues Surfen ermöglichen.
Deshalb muss man wissen, von wem diese Studio "verbrochen" wurde. Natürlich gibt es Geister, die die Connektivität ins Abseits reden. Das sind aber Lobbyisten, die neue und teure Verbindungen verkaufen wollen. Also: Abwarten - es wird nicht so schlimm kommen, wie angekündigt.



zurück zum Archiv
Anhören:


Audiodatstream
Multibitratestream (32/56/128 kbit/s) Mediaplayer
Download 128 Kbit/s (~27 MB)
Download 32 Kbit/s (~7 MB)
Ogg Vorbis 56 Kbit/s (~12 MB)
RSS Feed (Audiocast, letzte 5 Sendungen)
RSS Feed (Audiocast, alle Sendungen)

Druckversion Impressum Haftungsausschluss