ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


SCHLAGZEILEN

02.02.2013
Smartphone und LTE-Hotspot von ZTE (Heinz Schmitz)

Der chinesische Anbieter ZTE meldet präsentiert ein Smartphone mit Intel Prozessor und einen Mobilen Hotspot für G4 Netze.

Nach der Vorstellung in China und einigen Teilen Europas ist das ZTE Grand X IN nun auch in Deutschland erhältlich. Es wird bei 1&1 mit einem entsprechenden Tarif bereits ab 0 Euro verfügbar.


Das ZTE Grand X IN wird von einer Intel CPU getrieben. (Foto: ZTE)

Das Smartphone verfügt neben dem Intel Atom Prozessor Z2460 mit Intel Hyper-Threading-Technik. Der Arbeitsspeicher (RAM) wird mit 1 GByte angegeben.
Das 4,3 Zoll (10,9 cm) Display hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln beui 16 Millionen Farben. Eine 8 Megapixel-Kamera schießt mehr als 10 Fotos in einer Sekunde und nimmt Videos in HD-Qualität auf.Der 1650 mAh-Lithium-Ion-Akku soll eine lange Laufzeit gewährleisten. Zudem stehen die Übertragungstechniken HSPA+ (bis zu 21 MBit/s Empfangsrate) und WLAN-n für schnelle Online-Besuche zur Verfügung. 4 GByte interner und per microSD erweiterbarer Speicher werden als weitere Ausstattungsmerkmale gelistet. Ausgeliefert wird das ZTE Grand X IN mit Android 4.0.3. Das Update auf Android 4.1 Jelly Bean folgt voraussichtlich im März 2013.

Zudem hat ZTE hat mit dem MF93D einen mobilen Unified WiFi (uFi)-Hotspot auf den Markt gebracht, der die Mobilfunkstandards der vierten Generation (4G; LTE) unterstützt und Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100Mbps leisten kann.


Mit LTE ins Internet, der mob iole Hotspot MF93D. (Foto: ZTE)

Der mobile Hotspot verfügt über die zweite Generation der Qualcomm-LTE-Chips. Nach Herstellerangaben verbraucht er deutlich weniger Strom und weist eine verbesserte Wärmeverteilung als sein Vorgänger auf. Er unterstützt Dual-Band-WLAN-Netze der Frequenzbänder 2,4GHz und 5GHz sowie die in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum verbreiteten 4G-Frequenzbereiche. Es kann zudem 3G- und 2G-Netze nutzen. Die Batteriekapazität beträgt jetzt 2.800mAh.

Das ZTE MF93D wird über ein 1,4-Zoll-Touchscreen-Display bedient und unterstützt einen uFi-Monitor, der Anwendern den Zugriff auf das Internet mit nur einem Tastendruck ermöglicht. Der Status des uFi-Geräts, die Signalstärke des Netzes, die Batteriekapazität, Datenübertragungsstatistiken sowie Upload/Download-Geschwindigkeiten können mittels Handy abgefragt werden.



zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss