ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


SCHLAGZEILEN

09.04.2016
Gefährliches Flash Player Exploit (Heinz Schmitz)

Exploit für gefährliche Sicherheitslücke im Flash Player auch in Deutschland. Trend Micro warnt vor dem neuem Exploit in „Magnitude Exploit Kit“, der in den Flash-Player-Versionen 20.0.0.306 und älter zu Infektion mit Crypto-Ransomware „LOCKY“ führen kann

Für die gefährliche Sicherheitslücke CVE-2016-1019 im „Adobe Flash Player“ ist bereits seit Ende März ein Exploit als Teil des „Magnitude-Exploit-Kit“ im Umlauf. Der Schädling missbraucht die Lücke, um auf den infizierten Systemen die Crypto-Ransomware „LOCKY“ herunterzuladen und auszuführen.

Nach den Untersuchungen des japanischen IT-Sicherheitsunternehmens Trend Micro ist Deutschland mit 7,54 Prozent der Angriffsversuche hinter Taiwan (22,25 Prozent) und Frankreich (11,24 Prozent) an dritter Stelle der von dieser Bedrohung betroffenen Länder. Gefährdet sind alle Anwender, deren Adobe Flash Player die Version 20.0.0.306 und älter aufweist. Sie sollten deshalb so schnell wie möglich auf die neueste Version aktualisieren.

Siehe auch:
https://helpx.adobe.com/security/products/flash-player/apsa16-01.html
http://blog.trendmicro.de/neue-crypto-ransomware-locky-nutzt-verseuchte-word-makros/
https://get.adobe.com/de/flashplayer/
http://blog.trendmicro.de/zero-day-angriff-in-magnitude-exploit-kit-zielt-auf-cve-2016-1019-in-aelteren-flash-player-versionen/
http://www.heinz-schmitz.org/index.php/nachrichten-34.html



zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss