ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Startseite
  Neuigkeiten
  Historie
  Pressestimmen
  Redaktion
  Kontakt
  Sitemap
  Haftungsausschluss
  Impressum


SCHLAGZEILEN

30.11.2017
Neue Runde „Mathe im Advent“ (Heinz Schmitz)

Mathe im Advent startet in die 10.Runde. Dabei sollen Schüler Mathematik spielerisch entdecken. Das diesjährige Motto ist: Mathe ist mehr als Rechnen. Zweimal 24 weihnachtliche Aufgaben vermitteln Spaß und sinnvolle Anwendungen der Mathematik.

Zum zehnten Mal beginnt am 1. Dezember der beliebte Schülerwettbewerb „Mathe im Advent“. Das diesjährige Motto: Mathe ist mehr als Rechnen! Auf die Frage, wofür Mathematik eigentlich gebraucht wird, hat der Wettbewerb eine direkte Antwort parat: Zweimal 24 weihnachtliche Aufgaben rund um das Wichteldorf am Nordpol vermitteln Spaß und sinnvolle Anwendungen der Mathematik. Sie erlauben Schüler der Grund- und Mittelstufe sowie Lehrer mit ihren Klassen, viele neue Perspektiven der Mathematik zu entdecken. Als Anreiz gibt es spannende Preise zu gewinnen.

„Mathe ist wichtig!“ Diesen Satz hat wohl jedes Schulkind schon gehört. Aber kann Mathematik wirklich nützlich sein? Kann Mathe Spaß machen? Das Team von „Mathe im Advent“ sagt: „Ja!“ und tritt mit den Mathe- Adventskalendern nun schon zum 10. Mal den Beweis an. Mit den liebevoll erarbeiteten Aufgabengeschichten rund um das Weihnachtswichteldorf lassen sich verschiedene Bereiche der Mathematik sowie angrenzender Fachrichtungen neu entdecken. „Didaktisch sind die Aufgaben so angelegt, dass sie den Kindern in erster Linie Spaß, Kreativität und Selbstbewusstsein vermitteln. Wir wollen zeigen: Jeder kann Mathe!", sagt Stephanie Schiemann, Projektleiterin von „Mathe im Advent“. Zu jeder Aufgabe gibt es eine humorvolle Illustration, die die Charaktere der Wichtel sowie die mathematische Fragestellung zum Leben erweckt und dadurch greifbarer macht. Ausführliche Lösungen erscheinen in der Regel am Folgetag, um ein zeitnahes Feedback zu geben. Darüber hinaus bietet „Mathe im Advent“ in der Rubrik „Blick über den Tellerrand“ vertiefendes Zusatzmaterial aus anderen MINT-Disziplinen, Forschung und Anwendung.

Zwei Adventskalender bieten anspruchsvolle und zugleich altersgerechte Aufgaben für die Klassenstufen 4 bis 6 und 7 bis 9. Unter den jährlich mehr als 100.000 Teilnehmer*innen finden sich aber auch Eltern, „Frühstarter" ab der 2. Klasse sowie „Spaßspieler" aller Altersklassen. Angesprochen wird mit den lustigen Geschichten jeder, egal ob jung oder alt, Mathe-Fan oder Mathe-Muffel. Die Teilnahme am Wettbewerb ist für einzelne Schüler kostenlos. Für die Anmeldung einer Klasse wird ein Startgeld erhoben. Dank der Gisela und Erwin Sick Stiftung ist in der Region Baden auch das Klassenspiel kostenlos.

Auch 2017 gibt es wieder spannende Preise zu gewinnen. Diese belohnen nicht nur 24 richtige Lösungen, sondern Durchhaltevermögen und Courage auch derer, die nicht alle Fragen richtig beantworten konnten. Die ersten Antworten können noch bis zum 4.12. (23:00 Uhr) abgegeben werden.

Siehe auch:
http://www.mathe-im-advent.de/
http://www.mathematik.de/
http://www.heinz-schmitz.org



zurück zum Archiv

Druckversion Impressum Haftungsausschluss