ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Aktuelle Sendung
  Sendungsarchiv


TV-SENDUNGEN

22.08.2013
Folge 115

Programmieren mit Processing

In dieser Folge durften wir wieder Dr. Markus C. Hemmer begrüßen. Er ist eigentlich Chemoinformatiker stellte und aber die Open Source Programmierumgebung Processing vor. Mit dieser Entwicklungsumgebung können sowohl Einsteiger wie auch Profis relativ einfach grafische Programme entwickeln. Processing wurde ursprünglich am MIT von den Forschen Ben Fry und Casey Reas entwickelt um einfach grafische Simulationen zu visualisieren. Seit der ersten Version aus dem Jahr 2001 hat sich die Arbeitsumgebung stetig weiterentwickelt.


Das Projekt „unnamed soundsculpture“ wurde von Daniel Franke und Cedric Kiefer mit Processing realisiert (http://wearechopchop.com/%E2%80%9Cunnamed-soundsculpture%E2%80%9D/)


Processing ist heute ein Oberbegriff für die Programmiersprache, die Entwicklungsumgebung und die online-Community. Es handelt sich um eine am MIT entwickelte Erweiterung der populäre Programmiersprache Java. Ursprünglich konzipiert als Software Skizzenbuch und als Lehrmittel zur Vermittlung von Programmier-Grundlagen in visuellen Kontext hat sich Processing zu einem Entwicklungstool für Profis entwickelt. Heute nutzen Zehntausende von Studenten, Künstlern, Designern, Wissenschaftlern und Hobbyprogrammierer Das Framework zum Lernen, für Prototyping und für die Produktion.

Die Entwicklungsumgebung ist eine Open Source Projekt und kann von der Homepage des Projekts heruntergeladen werden. Dort stehen auch die Dokumentation, Tutorials und viele Beispiele zur Verfügung. Allerdings ist der Inhalt nur in englischer Sprache verfügbar:
http://processing.org/



Das HiFi-Buch

Mit dem Soundbook stellt Bayan eine Audiogerät vor, das vor allem für Smartphone und Tablet Anwender konzipiert ist. In einem schicken Gehäusestecken ein Bluetooth Lautsprecher, ein Audio Verstärker, ein UKW-Radio und NFC, Bluetooth 4.0 mit apt-X, automatisches Freisprechen und Noise Cancellation. Mit dem eingebauten Akku sind bis zu 10 Stunden Spielzeit möglich.

Dank des innovativen Design-Konzepts produziert die mobile Box aus Aluminium und Nylon einen präzisen und dynamischen Klang. Auf der Oberseite des Soundbooks sind Bedienelemente und eine LED-Anzeige zu finden. Über fünf Sensortasten kann zwischen Bluetooth- und Radio-Empfang gewählt und Sender oder Lautstärke eingestellt werden.


Schickes Design und kraftvoller Sound – das Bayan Soundbook.

Die Klappe schützt die Frontseite mit den Lautsprechern, wenn das Soundbook für den Transport zusammengeklappt ist, ist das Gerät ausgeschaltet. Sie dient als Standfuß, wenn es aufgeklappt ist und enthält eine UKW-Antenne.

Mit den beiden Long-Throw Neodymium-Treibern und dem optisch hervortretendem Bassradiator mit zwei Zoll Durchmesser, erzeugt der Digitalverstärker des 2.1-Stereo-Systems eine Ausgangsleistung von 15 Watt. Der Frequenzbereich liegt zwischen 40 Hz und 20 kHz. Das „Soundbook“ ist 16 Zentimeter lang, 8,8 Zentimeter hoch und 3,8 Zentimeter flach. Das „HiFi-Buch“ gibt es in silbernem oder schwarz eloxiertem Aluminiumgehäuse und kostet 199 Euro.


zurück zum Archiv
Ansehen:

MP4 H.264 Codec (~200 MB)
AVI Xvid Codec (~200 MB)
iPod M4V H.264/AAC Codec (~200 MB)
MP4 H.264 Torrent Link
RSS Feed (Video-Podcast, letzte 5 Sendungen)
RSS Feed (Video-Podcast, alle Sendungen)

CCZwei auf YouTube

YouTube-Kanal (Hauptadresse)
YouTube Filetstücke Archiv 1 (4:3)
YouTube Filetstücke Archiv 2 (16:9)
YouTube Filetstücke Archiv 3 (16:9)

Druckversion Impressum Haftungsausschluss