ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Aktuelle Sendung
  Sendungsarchiv


TV-SENDUNGEN

03.10.2013
Folge 118

SmartScore X2 vom Notenblatt zum Midi

Oft liegen Noten nur in Papierform vor. Diese in den Rechner zu bringen, um daraus eine optimierte Partitur oder ein Midi-File zu generieren, ist manuell auch mit einer ausgereiften Notationssoftware aufwändig. SmartScore X2 (http://www.klemm-music.de/musitek/features/whatsnew.php) von Klamm Musik setzt genau an diesem Punkt an. Die Notenblätter werden gescannt, das Programm interpretiert die Seiten und liefert eine Partitur, die man selbst gestalten kann. Sind Gitarrenakkorde über den Noten, so werden die mit Griffbild ausgegeben. Eine Texterkennungssoftware macht den Liedtext editierbar. Zusätzlich werden die Noten erkannt und es kann daraus eine Midi-Datei erzeugt werden.

Wir haben das mit dem alten Spiritual „Oh When the Saints“ im Studio gezeigt. Das Original habe ich aus der „Mundorgel“, einem DIN A6 Notenbuch gescannt und als TIFF abgespeichert. Mit SmartScore geöffnet, die unnötigen teile, wie Seiten Nummer, Texte etc. weggeschnitten und erkennen lassen. Bis auf den ersten und den letzten Takt ging das perfekt. Dort fehlten einige Pausen um die Takte richtig mit vier Viertelwerten zu füllen. Dann war das Lied im Prinzip fertig. Noch eine Schlagezugspur darunter gelegt, als Midi gespeichert konnte es mit dem Roland Juno DI abgespielt werden. Vorher hatte ich noch in C-Dur transponiert, da ich es mit Akkorden unterlegen wollte, aber auf dem Keyboard nur die drei Akkorde kann.


Auch aus einem nicht ganz optimalen Scan wird fas vollautomatisch eine ordentliche Partitur, wie hier das Spiritual aus der Mundorgel.

Etwas komplexer stellte sich die Klavierpartitur mit drei Stimmen dar. Die Qualität des Scans war schlecht und so hatte das Programm Probleme Teile der Partitur zu erkennen. Die problematischen Takte werden vom Programm rot unterlegt. Eine halbe Stunde Nacharbeit bei den Takten die nicht richtig erkannt wurden, und schon war auch der Song als mehrstimmigen Midi auf dem Keyboard abspielbar.

Die Software ist in fünf Versionen, je nach Anforderung von 49 bis 399 Euro für Windows und MacOS verfügbar.


zurück zum Archiv
Ansehen:

MP4 H.264 Codec (~200 MB)
AVI Xvid Codec (~200 MB)
iPod M4V H.264/AAC Codec (~200 MB)
MP4 H.264 Torrent Link
RSS Feed (Video-Podcast, letzte 5 Sendungen)
RSS Feed (Video-Podcast, alle Sendungen)

CCZwei auf YouTube

YouTube-Kanal (Hauptadresse)
YouTube Filetstücke Archiv 1 (4:3)
YouTube Filetstücke Archiv 2 (16:9)
YouTube Filetstücke Archiv 3 (16:9)

Druckversion Impressum Haftungsausschluss