ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Aktuelle Sendung
  Sendungsarchiv


TV-SENDUNGEN

19.08.2010
Folge 46

HDR Fotografie

Heinz Schmitz

Digitalkameras sind oft mit den Lichtverhältnissen überfordert. Haben Profikameras noch eine 14-Bit Kontrastauflösung pro Farbe, so kommen Amateurkameras mit 8-Bit pro Farbe aus. Dazu kommt, dass die Bildschirme auch nur einen sehr begrenzten Kontrastumfang haben. Die fantastischen Kontrastumfänge, die bei den LCD-Fernsehern beworben werden sind dynamische Kontraste, das heißt, es wird zusätzlich die Hintergrundbeleuchtung geregelt.

Das menschliche Auge jedenfalls kann Kontraste fast 1000-mal besser auflösen als Kamera oder Display und das sogar adaptiv - automatisch passt sich das Auge an das an was man sehen will. Was ist aber, wenn ich mit meiner Kompaktkamera in eine Höhle hineinknipsen will und trotzdem die Wiese vor dem Eingang noch deutlich erkennen möchte? Oder, wie das Beispiel in der Sendung. Aus dem Wohnzimmer durch die Balkontür fotografiert. Je nach Blende waren entweder Gitarre und Verstärker vor dem Fenster nicht zu sehen oder der Himmel war nur eine weiße Fläche.


Aufnahme aus dem Wohnzimmer auf den Balkon. Entweder sind Bäume und Himmel zusehen oder die Gitarre im Vordergrund

Die Lösung für solche Situationen ist die High Dynamic Range Fotografie, kurz HDR-I. Für HDR-Bilder nimmt man eine Reihe von mindestens drei Fotos mit unterschiedlichen Belichtungszeiten auf. An der Kamera müssen dafür alle Automatikfunktionen deaktiviert werden. Mit Programmen wie zum Beispiel Gimp, Photoshop, Corel Paintshop Pro, Luminance HDR oder Full Dynamic Range Tools werden die Bilder dann zusammengeführt. Das Resultat ist ein Bild mit hohem Kontrastumfang. Mit verschiedenen Algorithmen wird dieser Dynamikumfang dann wieder komprimiert, damit er wieder auf dem Bildschirm dargestellt werden kann. Ganz vereinfacht kann man sagen, dass Flächen, die keinen Inhalt haben, also schwarz oder weiß sind, mit dem Inhalt anderer Fotos gefüllt werden, die in dem Bereich Zeichnung haben. Eine sehr gute Erklärung zu der Theorie dahinter ist in Wikipedia zu finden: http://de.wikipedia.org/wiki/High_Dynamic_Range_Image.

Die Ergebnisse sind jedenfalls verblüffend. Plötzlich sind in dem gezeigten Beispiel Gitarre und Bäume deutlich zu sehen. Die Ergebnisse, die die getesteten Programme lieferten waren dabei sehr unterschiedlich.  Man kann nicht sagen, dass es DEN Algorithmus gibt, der für alle Situationen gleich gute Resultate liefert. Das Open Source Programm Luminance HDR hat zum Beispiel diverse Verfahren eingebettet, die alle zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.


Verschiedene HDR-Programme liefern unterschiedliche Resultate. Hier die Ergebnisse von Luminance HDR, FDR-Tools und PaintShop Pro.

HDR ist also ein kreativer Prozess. Mehr noch als normale Bildbearbeitung ist Geschick und Geduld des Anwenders gefragt. Bei unseren Versuchen wurden die subjektiv besten Ergebnisse am schnellsten mit Corel PaintShop Pro erziehlt.

Im Netz gibt es viele Beispiele von HDR-Fotos. Auf der Seite HDR-Photos (http://www.hdr-photos.com) sind hunderte toller Bilder zu finden, die von Anwendern hochgeladen wurden.

Für die Sendung haben wir nur einige Softwarepakete angetestet, zu denen nähere Informationen im Web zu finden sind:
Adobe Photoshop, ein professionelles Bildbearbeitungs Programm:
http://www.Adobe.com/Photoshop
Corel PaintShop Pro, ebenfalls ein leistungsfähige kommerzielles Program:
http://www.corel.com/servlet/Satellite/de/de/Product/1184951547051
Full Dynamic Range Tools, in der Basisversion frei, die profiversion kann gekauft werden:
http://www.fdrtools.com
Gimp, die Open Source Bildverarbeitung mit der Erweiterung „Exposure-blend“:
http://www.gimp.org/
Luminance HDR ist ebenfalls ein Open Source Projekt, das früher Qtpfsgui hieß:
http://qtpfsgui.sourceforge.net/about.php

Eine größere Übersicht über HDR-Programme ist hier zu finden:
http://wiki.panotools.org/HDR_Software_overview

Im Internet sind auch eine Reihe von Tipps und Anleitung zum Herstellen von HDR-Fotos zu finden, die den Einstieg in die Materie sehr erleichtern. Hier nur einige Adressen:
http://www.tutorials.de/photoshop-tutorials/360137-hdr-high-dynamic-range-tutorial.html
http://tobias-otte.de/essays/hdr-fotografie-in-8-schritten/
http://www.hdr-fotografieren.de/?gclid=CO-Uh_qsi6MCFVMqDgod22Rkag
http://www.heise.de/foto/artikel/Kontrast-Trickkiste-HDR-Fotografie-226660.html
http://www.netzwelt.de/news/75709-tutorial-schrittweise-perfekten-hdr-foto.html


zurück zum Archiv
Ansehen:

MP4 H.264 Codec (~200 MB)
AVI Xvid Codec (~200 MB)
iPod M4V H.264/AAC Codec (~200 MB)
RSS Feed (Video-Podcast, letzte 5 Sendungen)
RSS Feed (Video-Podcast, alle Sendungen)

CCZwei auf YouTube

YouTube-Kanal (Hauptadresse)
YouTube Filetstücke Archiv 1 (4:3)
YouTube Filetstücke Archiv 2 (16:9)
YouTube Filetstücke Archiv 3 (16:9)

Druckversion Impressum Haftungsausschluss