ComputerClub 2
Sitemap Kontakt
  Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
Suche:   Wolfgang Back & Wolfgang Rudolph
  Aktuelle Sendung
  Sendungsarchiv


TV-SENDUNGEN

20.01.2011
Folge 51

Breitband HF-Aufzeichung

Heinz Schmitz

Nicht nur Geheimdienste und die Netzagentur benutzen Spektrumanalysatoren und Aufzeichnungs- und Wiedergabegeräte wie das RecPlay der Firma IZT, das wir zur Sendung im Studio hatten. Auch Autoindustrie und Chipfertiger analysieren damit die Anfälligkeit ihrer Elektronik.

IZT steht für Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik GmbH (http://www.izt-labs.de/). Die Firma ist aus der Fraunhofer Gesellschaft hervorgegangen und vor allem entwicklungsorientiert. Von den ca. 50 Mitarbeitern sind über 30 in der Entwicklung tätig. Unsere Gäste Stefan Heindel und Horst Heringklee haben uns bei dem Versuch geholfen, diese komplexe Materie zu erklären. Viel zu kurz konnten sie die Möglichkeiten breitbandiger Analyse und Aufzeichnung von Signalen und der Wiedergabe dieser Aufzeichnungen zeigen.

IZT RecPlay ist ein HF-Aufzeichnungs- und Wiedergabesystem. Typische Empfangsszenarien im Frequenzbereich von 9 kHz bis 3 GHz können mit einer Bandbreite bis 20 MHz aufgezeichnet und offline wiedergegeben werden.  Bei der Aufzeichnung stehen die Fähigkeiten des RF-Recorder IZT R3301 (http://www.izt-labs.de/izt/de/produkte/empfaenger/r3301/izt-r3301.html) zur Verfügung. Mehrere Empfänger können für Antennen-Diversität synchronisiert werden.  Die aufgezeichneten Signale können mit dem IZT S1000 Multi-Channel RF-Signalgenerator (http://www.izt-labs.de/izt/de/produkte/signalgeneratoren/s1000/izt-s1000.html) wiedergegeben werden.


Mit dem IZT-RecPlay werden komplette Sendelandschaften aufgezeichnet und wieder abgespielt.

Was wir zeigen konnten, war die Aufzeichnung einer japanischen Senderlandschaft und eines GPS-Signals, dass die Herren auf der Fahrt von Erlangen nach Düsseldorf aufzeichneten. Im Unterscheid zu einem herkömmlichen Scanner oder Recorder zeichnet das System komplette Senderlandschaften auf. Im Falle von DVB-T hieße dass, das alle Transponder mit Ihren Sendern simultan aufgezeichnet werden. Spielt man diese Aufzeichnung ab, so sind alle Sender mit der TV-Gerät empfangbar. Unser Beispiel war es eben eine japanische Sendelandschaft mit, die Kollegen in Tokyo aufzeichneten, die Festplatte nach Deutschland schickten (zusammen mit einem kleinen japanischen Empfänger) und im Studio konnten wir ein Stück Japan-TV genießen. Eigentlich hatten wir auch GPS-Daten, die man auch aufzeichnen kann, aus den USA. zeigen konnten wir da nicht, weil ein GPS-Empfänger, wie mein Garmin, ca. 25 Minuten braucht, bis er erkennt, dass er auf einem anderen Kontinent ist. So lang war aber die Aufzeichnung aus den USA nicht. So glaubte der GPS-Empfänger, statt in Düsseldorf, eben in Erlangen zu sein.

Neben den Geheimdiensten, mit solchen Systemen versuchen illegale Sender von Spionen zu erwischen, nutzt auch die Bundesnetzagentur solche Systeme um Sendelandschaften zu überwachen.

Eine Andere Anwendung ist in der Autoindustrie zu finden. Autos sind ja fahrbare Rechenzentren und die Hersteller wollen vor Überraschungen sicher sein. Sollte sich die Elektronik als störanfällig erweisen, so kann das fatale Folgen haben, nicht nur für den Ruf des Herstellers. Die Autobauer zeichnen ich den verschiedensten Ländern und Städten die elektronische Landschaft auf. Zurück im Labor kann die Elektronik mit dieser elektromagnetischen Strahlung konfrontiert werden. Störungen können behoben und dann die Tests unter den gleichen Bedingungen wiederholt werden. Ein Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr.


zurück zum Archiv
Ansehen:

MP4 H.264 Codec (~200 MB)
AVI Xvid Codec (~200 MB)
iPod M4V H.264/AAC Codec (~200 MB)
MP4 H.264 Torrent Link
RSS Feed (Video-Podcast, letzte 5 Sendungen)
RSS Feed (Video-Podcast, alle Sendungen)

Druckversion Impressum Haftungsausschluss